Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Phawuo 3.0 - ein ungewöhnlicher Synthesizer für macOS und iOS

Phawuo 3.0 - ein ungewöhnlicher Synthesizer für macOS und iOS  ·  Quelle: Alexey Nadzharov / Mac AppStore

Der iOS-Entwickler Alexey Nadzharov veröffentlicht mit Phawuo 3.0 eine neue und überarbeitete Version seines ungewöhnlich klingenden Synthesizers. Neu ist neben der iOS-Version ein macOS Plug-in, so dass ihr den Klangerzeuger als AU in eure DAWs einbinden könnt. Also mobil den Sound kreieren und im Studio am Rechner einsetzen. Sehr schöne Idee!

Phawuo 3.0 mit dreckigen Klängen

Hinter dem ungewöhnlich klingenden Namen Phawuo 3.0 steckt auch ein ungewöhnlich klingender und einzigartiger Synthesizer. Für diesen Glitch- und „Broken Sound“-Klang sind die mitgelieferten Schwingungsformen verantwortlich. Denn diese klingen schon im Rohzustand absolut dreckig, fast schon „zerstört“. Wer also auf einen solchen Sound steht, sollte hier zu diesem Preis definitiv zugreifen.

Die grafische Benutzeroberfläche erinnert ein wenig an ein Spielzeug-Synthesizer oder an eine Orgel mit bunten Zugriegeln. Aber genau hiermit könnt ihr spielend einfach die Parameter des Klangerzeugers einstellen und so eure Sounds programmieren. Euch stehen für das Sounddesign zwei Oszillatoren, Distortion und Ring Modulation (mit Feedback), ein Tief-, Band- und Hochpass-Filter, zwei ADSR-Hüllkurvengeneratoren, ein LFO und eine Effektsektion mit zwei Delay-Kanälen, Frequency-Shifter (mit Feedback) und ein Reverb zur Verfügung.

Preis und Spezifikationen

Alexey Nadzharov Phawuo 3.0 erhaltet ihr für iOS im Apple iTunes Store zu einem Preis von 3,49 Euro. Die App läuft auf iOS 9.0 oder höher und ist mit iPhone, iPad und iPod touch kompatibel. Sie belegt 12 Megabyte auf eurem iDevice. Audiobus und Inter-App Audio ist die Schnittstelle zu anderen Apps. Über CoreMIDI könnt ihr den Synth über externe Controller steuern.

In einer separaten Version gibt es den Synthesizer auch für macOS 10.11 oder höher zum Preis von 7,99 Euro. Das Plug-in läuft als AU sowie standalone. Natürlich liegen in beiden Versionen etliche Presets dabei. Dazu sind eure Sounds zwischen iOS und macOS kompatibel.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: