Palindrome - granularer Morphing-Sampler mit Malfunktion

Palindrome - granularer Morphing-Sampler mit Malfunktion  ·  Quelle: Glitchmachines / gearnews, marcus

Die Software-Schmiede Glitchmachines veröffentlicht mit Palindrome ein neues VST-Plug-in, das vor allem Sounddesigner ansprechen soll. Experimentieren wird hier tatsächlich befohlen. Die Klangbastler sollen Pfade für aufwändige Modulationen in ein Grid einzeichnen. Dazu schweben in sich morphende Sounds durch den Raum. Klingt kompliziert, ist aber absolut interessant!

Palindrome ist malen nach Zahlen für guten Sound

Mit dem vierstimmigen Software-Synthesizer Palindrome wird nicht nur euer musikalisches und audiotechnisches Verständnis gefordert. Hier müsst ihr sogar Abläufe einzeichnen, die sich im Sound widerspiegeln. Als Klangquelle stehen euch vier Module Granular-Sampler, acht Multi-Breakpoint Hüllkurvengeneratoren und zwei Insert-Effekte pro Sampler-Modul zur Verfügung.

Grafisch ist das Plug-in sehr modern und ansprechend aufgebaut. Es wirkt anfänglich ein wenig überladen, da alle Funktionen um das große Grid-Feld sitzen. Und hier beginnt die Magie. Denn auf diesem Feld werden Zusammenhänge der Modulationsmatrix zur Zeitachse eingezeichnet. Eigentlich kleine Automationen, die hier aber direkt im Klangerzeuger und verbunden mit einem Parameter eurer Wahl agieren. Darunter befinden sich auch für diese Aufgabe einige Presets als Vorgabe.

Preis und Spezifikationen

Glitchmachines Palindrome erhaltet ihr auf der Internetseite des Herstellers zu einem Preis von 69 US-Dollar. Das Plug-in läuft auf Mac OSX 10.7 oder höher und Windows Vista oder höher als VST und AU in 32 oder 64 Bit. 70 Presets und 1,5 Gigabyte an Sounds und Samples liegen dem Paket bei. Eine Demoversion wird leider nicht angeboten – dafür stehen euch aber einige Demovideos und Soundbeispiele für den Einstieg zur Verfügung.

Mehr Infos

Video

Sounds

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: