von Lasse Eilers | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Nektar SE61

Nektar SE61  ·  Quelle: Nektar Technology

Nektar SE61

Nektar SE61  ·  Quelle: Nektar Technology / Hendrik Lüders

ANZEIGE

Nektar erweitert mit dem SE61 die günstige SE-Serie um ein Modell mit 61 Tasten. Der neue USB Keyboard Controller richtet sich an alle, die eine etwas größere Tastatur benötigen und auf Zusatzfunktionen wie Pads oder Drehregler verzichten können. Das SE61 bietet eine direkte Unterstützung von 12 DAWs und soll sich durch eine einfache Konfiguration und Bedienung auszeichnen.

ANZEIGE
ANZEIGE

Nektar SE61

Viele USB/MIDI Keyboard Controller bieten neben einer Tastatur etliche Zusatzfunktionen wie Pads, Fader und Drehregler, mit denen man die DAW oder Software-Synthesizer steuern kann. Und was, wenn man das alles gar nicht braucht? Für alle, die in erster Linie eine hochwertige Tastatur zum Aufnehmen und Komponieren benötigen und auf diese zusätzlichen Bedienelemente verzichten können, bietet Nektar die preiswerten USB Keyboard Controller der SE-Serie an. Auf vielfachen Wunsch hat der Hersteller den bereits erhältlichen Modellen SE25 und SE49 nun mit dem neuen SE61 eine Variante mit 61 Tasten zur Seite gestellt. Logisch: Wer hauptsächlich mit der Tastatur arbeitet, hat vielleicht gern eine etwas größere.

Abgesehen von der Tastatur, die beim SE61 61 leicht gewichtete, anschlagdynamische Tasten in Normalgröße umfasst, entspricht das neue Controllerkeyboard dem SE49. Links neben der Tastatur findet man zwei Räder für Pitchbend und Modulation, einen 30 mm langen Fader für die Lautstärke oder andere MIDI-CC-Befehle sowie vier Buttons zur Steuerung der Transportfunktionen einer DAW-Software. Letztere dienen auch als Oktavumschalttaster bzw. Transpositionstaster. Auf der Rückseite gibt es neben einem USB-Anschluss, der auch die Stromversorgung übernimmt, eine Buchse für ein Sustain-Pedal sowie einen Ein/Aus-Schalter.

Nektar SE61

Nektar SE61

DAW-Integration

Das ist ungefähr die Minimalausstattung an Bedienelementen, die ein Controllerkeyboard mitbringen sollte. Dennoch bietet das SE61 einige clevere Steuerungsfunktionen, sodass man eben doch mehr damit machen kann, als nur Keyboard-Parts einzuspielen. Obwohl es über deutlich weniger Bedienelemente verfügt als beispielsweise das Nektar Impact LX+, bietet das SE61 eine direkte Unterstützung vieler beliebter DAWs. Mit den Transpose-Buttons kann man Spuren anwählen oder durch die Presets von Plug-ins blättern. Außerdem lässt sich neben den Transportfunktionen auch die Lautstärke der ausgewählten Spur mit einem Griff steuern. So muss man nicht ganz so oft zur Maus greifen, was die Arbeit mit einer DAW deutlich erleichtert.

Dem Nektar SE61 liegt die Software Bitwig 8-Track bei, sodass man mit den enthaltenen Loops, Samples und Plug-ins direkt loslegen kann.

Preis und Verfügbarkeit

Das Nektar SE61 ist ab sofort erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 99,99 Euro.

Mehr Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.