Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
TC Electronic controversial Satchel TonePrint renamed

Neuer Name, neues Glück  ·  Quelle: Youtube / TC Electronic

Nach dem Sturm im Wasserglas bei der Namensgebung des TonePrints und der Bestätigung der Gesinnung vieler Musiker hat TC Electronic das Preset umgenannt. Oder vielmehr: Satchel von Steel Panther hat sich einen neuen Namen einfallen lassen.

Der Originalname wurde von einer Frauenrechtlerin angekreidet und viele sind IMHO berechtigt eingestiegen. Und der Patch wurde unter dem öffentlichen Druck offline genommen und unter Druck der Steel Panther Fans wieder unter neuem Namen veröffentlicht. Repeat Offender, Wiederholungstäter, ist der neue Name. Dazu kommt gleich noch ein weiteres TonePrint für das Hall of Fame Reverb, das Viagra Substitute.

Damit behält die Band ihren Witz, TC hat gehandelt und niemand fühlt sich deswegen schlecht oder angegriffen. Finde ich gut gelöst. Sicherlich hat die Firma nun ein Auge auf die Benennung der TonePrints und keiner muss sich auf irgend einer Seite deswegen das Maul zerfetzen.

Hier ist noch der offizielle PR von TC Electronic

After significant public pressure from Steel Panther fans around the world, we decided to re-release Satchel’s original TonePrint under a new name. At first, we asked the guitarist himself to come up with a less dangerous description for his signature sound, but quite frankly that was like asking a shark to behave like a tuna fish. If danger is in your blood, then there’s not a whole lot to be done about it.

Therefore, after 10 days of furious email correspondence, late night phone calls and countless suggestions from Satchel, all of which were even more offensive than the original, we decided that a simple homage to the artist himself was the way to go. Therefore, it is with great pleasure that we present to you a fitting tonal tribute to the artist known as Satchel: the original “Repeat Offender.”

As a bonus, we’ve also re-released Satchel’s tone-enhancing TonePrint “Viagra Substitute” for Hall Of Fame Reverb, which has been sorely missed by fans of music and blood vessels the world over. So what are you waiting for? Rediscover your love of hard rock with Satchel and Steel Panther right here, right now!

Video

36
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5 Comment threads
31 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
14 Comment authors
HenryrobDingdangdungSchlonzerStahlpanther Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Robert G.
Gast

Ich fand ja den von Satchel auf Twitter vorgeschlagenen Namen „Butthole Burner“ viel besser.

WOK
Gast

Nachdem die Berufsempörten und Möchtegern-Feministinnen nun alle anderen Bereiche abgegrast haben, stürzt man sich auf Preset-Namen? Einfach nur peinlich. Schade, dass die Leute bei TC nicht mehr Eier haben und sagen „das ist Satire – wie die ganze Band, regt euch doch nicht künstlich auf“. Nein claudius, auch wenn du auf der Fem-Welle mitschwimmst, es war nicht berechtigt, ist nicht gut gelöst. Es ist einfach albern. Es wird Zeit, diesen Querulanten, Dauerempörten und selbsternannten Weltverbesserern – die ganz klar in der Minderheit sind – auch mal die Stirn zu bieten. Wegen jedem Sch… wird von denen heute dank Internet ein… Read more »

Henry
Gast

Ganz offensichtlich hilft dieser „Schwachsinn“ ziemlich vielen Frauen, wenn man sich mal ein bisschen umhört. Und eigentlich schade, dass die ersten 10,5 Zeilen deines Beitrags so ein gequirlter Unsinn sind. Denn ja, Kinderheirat, Beschneidung und Vergewaltigungen sind schlimme Verbrechen, die schrecklichen Schäden bei den Betroffenen anrichten. Haben allerdings hier gerade überhaupt nichts mit dem in diesem Beitrag besprochenen Thema zu tun. Whataboutism – schon mal gehört? Ein beliebtes rhetorisches Mittel bei Populisten aller Art.

Volker
Gast

Ich habe das Glück, ein paar tolle und beruflich sehr erfolgreiche Frauen zu kennen, die zum Teil in extrem gut bezahlten Führungspositionen arbeiten. Die können eine Menge darüber erzählen, wie schwer es ist, in einer von Männern dominierten Geschäftswelt zu bestehen. Aber Punkte wie z.B. Niedrigere Löhne oder schlechtere Rentenbezüge betreffen jede Frau. Aber eines kann ich unserem Möchtegern-Frauenversteher Claudius versichern: die interessieren sich einen scheiss dafür, wie irgendein Glamrocker sein Soundprofil nennt! Und wer Lust auf solche sinnlosen Diskussionen hat, findet auf Facebook ein großes Betätigungsfeld und kann jeden anders Denkenden auch gleich noch wahlweise als Linksarsch, Nazi oder… Read more »

Humpink
Gast

Wir leben nun einmal in einer Demokratie. In einer Demokratie ist gerade die Meinungsfreiheit eines der höchsten Güter. Und wenn ich dieses Recht für mich selber in Anspruch nehme, dann muss ich dieses Recht auch allen anderen Leuten zugestehen, unabhängig davon ob mir ihre Meinung passt oder nicht. Freiheit ist immer auch die Freiheit des Anderen. Wenn ich nun anfange diese Freiheit einzuschränken dann sind wir ganz schnell bei Zensur angelangt. Wozu das führt haben wir in der Geschichte ja mehrmals gesehen und können es auch aktuell z.B. in Nordkorea, China, Russland oder sonstwo beobachten. Ich selber muss also ertragen… Read more »

Schlonzer
Gast

Auf den ganzen Schlamassel trink ich etz erstmal ne „Kalte Muschi“ und danach gönn ich mir ne „Bloody Mary“. Prost!

Dingdangdung
Gast
Dingdangdung

Und was wäre jetzt, wenn einer seine Tretmine Big Balls oder Cojones nennen würde? Würde da irgendeiner rumheulen? Würde mich mal interessieren…

Stahlpanther
Gast
Stahlpanther

Es gibt halt einen gesellschaftlichen Unterschied zwischen Männern und Frauen. Schau doch mal, wie Claudia Neumann während der WM beschimpft worden ist, das passiert nur Frauen. Und sie hat gar nichts gemacht, keine Aussage, kein „provokantes“ Outfit, nichts. Einfach nur, weil sie eine Frau ist. Das tägliche Angegaffe und Angemache und Angebote, doch gegen Sex eine Wohnung oder einen Job zu bekommen. Viele Frauen müssen sich ständig damit auseinander setzen, dass völlig Unbekannte mit ihnen Sex haben wollen und ein Angebot nach dem anderen heraus hauen. Eine Frau ohne BH, da drehen die Männer durch. Tja, muss sie wohl bei… Read more »

rob
Gast
rob

Schon mal mit einer Horde alkoholtrinkender Frauen in den 30ern bis 40ern um die Kneipen gezogen? Das Sexual- und Anmachverhalten ist denen der gleichaltrigen Männern nahezu ebenbürtig.

Zwischen angemacht werden und REALEN GEFAHREN wie sexuellen Übergriffen und Messerattacken liegen Welten. Das eine sieht aus wie ein Problem, das andere ist wirklich eines.

Schlonzer
Gast

kann ich bestätigen :) kannst ja mal meine schnecke angrabschen…ich tu dir nix…das nimmt die selbst in die hand und dann schepperts gewaltig. hier wird dermaßen dramatisiert und irgendwie nur alles aus den medien nachgebrabbelt. also in meiner realen welt sieht das alles etwas anders aus. dazu muss man aber auch mal vor die tür und nicht nur online news und facebook memes lesen ;) das ist natürlich nur meine kleine perspektive – aber immerhin. und ich komm/kam schon viel rum.

Stahlpanther
Gast
Stahlpanther

Niemand hat von Übergriffen und Messerattacken gesprochen. Und der Vergleich mit alkoholisierten Frauenhorden hinkt jetzt vielleicht etwas, denn es geht nicht um Anmache auf der Reeperbahn sondern um den Alltag. Einen Alltag den du nicht kennst, denn du bist ja auch noch nie als Frau durch die Gegend gerannt. Die ganze #metoo Sache, bei der es ja nicht nur um Messerattacken ging sondern um die ganz normale alltägliche Anmache, findet für dich ausschließlich im Internet statt? Das ist doch ein schlechter Witz. Da schreiben die Leute über ihre ganz alltäglichen Erfahrungen, in der U-Bahn, beim Job, auf der Straße. Nur… Read more »