Geschätzte Lesezeit: 59 Sekunden

Drei neue Module, die das Paket für viele erst richtig komplettieren  ·  Quelle: littlebits.cc

Ende 2013 hatte Littlebits zusammen mit Korg das Synth Kit vorgestellt. Eine Sammlung an kleinsten Synthesizer-Modulen, die von Oszillatoren über Filtereffekte bis zum Mini-Keyboard und Speaker alles dabei haben, um schöne Synthie-Klänge zu erzeugen. Heute gibt es gleich drei neue Module als Add-On.

ANZEIGE
ANZEIGE

Synth Pro nennen sich das neue Paket. Dabei ist ein MIDI Sender und Empfänger (mit Kleinklinke- und USB-Ausgang), zwei CV-Module (Control Voltage, zur Fernsteuerung von Filtern oder Oszillatoren der analogen Synthies) und ein USB-Interface (44,1 kHz, 12 Bit) als Analog- und Digitalwandler zum PC, um es mit der DAW aufzunehmen oder davon zu senden.

Das Synth Pro Kit ist nur zusammen mit dem Synth Kit nutzbar. Leider funktioniert das USB-Modul auch nicht als Stromspeiser, somit ist die Batterie weiterhin obligatorisch. Das Korg / Little Bits Synth Pro Paket kostet 139,95 USD und beinhaltet vier Module: 1x MIDI, 1x USB, 2x CV.

Auf jeden Fall eine feine Sache, dass hierfür immer weiter entwickelt wird – auch wenn es über ein Jahr gedauert hat. In den USA ist der Versand übrigens kostenlos. Für Europa fallen neben der Versandkosten noch Zoll und Einfuhrumsatzsteuer an. Einen Händler in Europa konnte ich nicht finden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

5 Antworten zu “Klein aber Oho: SynthPro – neue Mini-Module von Korg und Little Bits”

  1. :) sagt:

    Süß. Wachsen die noch? :D

  2. Mario sagt:

    Schau mal bei http://www.meinbaukasten.de nach… Eventuell führen die demnächst das neue Set.

      • Mario sagt:

        Ick hab grad mal mit denen gesprochen und mir wurde gesagt, dass sie bei LittleBits anrufen und entsprechend bei Interesse für mich mitbestellen… und sogar die Zoll- und Versandkosten übernehmen… Leute, wenn das kein Service ist weiß ick och nich mehr weiter!

        • Mario sagt:

          So, ich habe eine Antwort von http://www.meinbaukasten.de bekommen bezüglich der neuen Module:
          „…wir haben nun eine Antwort von littleBits erhalten. Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass die Händler von LittleBits die neuen Module
          frühstens in einigen Monaten beziehen können. Sie müssen diese also
          direkt beim Hersteller bestellen. Das ist auch für uns sehr schade. …“

          Also: Wer Interesse hat muss wohl oder übel alle Kosten selbst übernehmen und direkt beim Hersteller bestellen. *Pfui!*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.