Harmony Silhouette Teaser

Die neue Silhouette  ·  Quelle: Reverb / Youtube

Nach Teisco ist Harmony schon die zweite wiederbelebte Firma auf der NAMM, die sich unverhofft mit neuen Produkten zurückmeldet. Drei Gitarren und zwei Amps stehen in den Startlöchern, die vor allem Vintagefreunde optisch ansprechen dürften.

Harmony

Die Firma wurde 1892 gegründet und hat seitdem Gitarren und Amps hergestellt. 1975 wurde der Name verkauft und die Firma geschlossen. Anfang der 2000er sind ein paar Modelle unter der Schirmherrschaft der Westheimer Corp. als Reissues aufgetaucht, hatten aber keinen wirklichen Impact. Der neue Anlauf von BandLab Technologies könnte da für weit mehr Wind sorgen.

E-Gitarren

Drei E-Gitarren mit klassischen Formen erblicken wieder das Licht der Welt. Manche wird man von anderen Firmen kennen, denn Harmony wurde in Europa und den USA u. a. als Silvertone (heute Danelectro) verkauft.

Jede Gitarre kommt in Weiß, einem Gold und einer speziellen Farbe nur für dieses Modell. Alle basieren auf den alten Modellen, sind aber nun nicht mehr Semi-Hollowbody, sondern Solid Body. Schade, aber verständlich.

Harmony E-Gitarren Silhouette Rebel Jupiter

Silhouette, Rebel und Jupiter

Harmony Jupiter

Body, Hals und Griffbrett sind aus Mahagoni, Knochensattel und ab Werk ge-plek-te 21 Bünde sprechen auch für sich. Dazu kommen zwei selbst entwickelte Humbucker mit Goldfolien für den Vintage-Sound und einen sehr geilen Look. Die Cupcake Potikappen finde ich optisch eher etwas billig, aber das ist Geschmacksache. Die Sonderfarbe bei dem Modell ist ein Glitzer-Schwarz.

Harmony Rebel

Mahagoni wohin man schaut. Mit Double-Cutaway und neuer 25“ Mensur für mehr Saitenzug und 21 Bünden. Und natürlich Goldfoil Humbuckern.

Harmony Silhouette

Erlebody und Ahornhals sind hier eine willkommene Abwechslung auf der Offset-artigen Gitarre, die keine echte Offset ist. Dafür sieht sie der alten zum Verwechseln ähnlich und ist auch die einzige, echte Reissue, weil das Ursprungsmodell schon eine Solidbody war.

Harmony Series 6 Amp

Als Combo und Topteil mit getrennter Box wird der handverdrahtete Amp mit 1×12 Jensen Speaker in zwei Watt-Versionen das Licht der Gitarristenwelt erblicken. In der Box soll die Speakerplatte (Baffle) einen besonderen Winkel für einen besonderen Sound haben. Bleibt abzuwarten, wie sich das auswirkt. Es gibt gute und schlechte Baffle-Winkel.

5 Watt soll der kleine Verstärker als Combo only liefern. Es gibt aber auch einen  Series 6 50 mit 50 Watt als Top und Combo. Beim Großen gibt es dazu noch ein röhrengetriebenen Tremolo-Effekt oben drauf.

Harmony Model 8418 Reissue

Der Kleine passt sicher in jede Hipster-Bude. Und verdammt, der sieht gut aus. Laut BandLab Technologies aka. Harmony wird der Amp wie damals von Hand gefertigt, liefert wenige Watt an einem 6“ Jensen Alnico Speaker und soll warm und „vintage“ klingen.

Der Clou: Es werden NOS-Röhren aus den 50ern verwendet und der Amp wird nur in geringer Stückzahl gefertigt – wenn es Röhren gibt. Leider nur US-only – vermutlich wird da irgendwas verbaut, was den EU-Richtlinen nicht sicher genug erscheint.

Harmony Model 8418 REissue

Model 8418 Reissue

Harmony 2018

Auf jeden Fall sehr cool, dass die Firma wiederbelebt wurde. Ob der Schwenk bei den Gitarren zur Solidbody so klug ist, weiß ich noch nicht. Und dass der kleine 8418 nur in den USA verkauft wird, grämt mich auch. Ein stylischer, kleiner Amp mit Vintage-Sound wäre genau das richtige für meine vier Wände …

Preis und Marktstart sind noch nicht bekannt.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: