Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

 ·  Quelle: Electro-Harmonix

Das ist ja besser als jedes Weihnachten, was da von Electro-Harmonix auf uns bei der NAMM 2020 wartet: Nicht nur ein ganz besonderer Big Muff, Oceans 12 und Pitch Fork +, sondern auch ein neuer Looper, der es in sich hat. Das EHX 1440 Pedal hat vor allem eine ganz besondere Funktion, die ich bei sehr vielen Loopern sonst vermisse.

EHX 1440 Looper

Wer den 720 Looper schon mochte, beim 95000 vor Umfang erschlagen wurde, den 22500 zu groß fand, der wird den 1440 vielleicht lieben. Die Zahl im Namen ist weiterhin gleichbedeutend mit der maximalen Aufnahmezeit in Sekunden. Insgesamt sind das jetzt 24 Minuten – braucht man so viel? Nach oben offen zu sein, ist aber sicher nicht verkehrt.

Natürlich arbeitet das neue Pedal auch in Mono und Dual-Mono (Stereo), nimmt „unendlich“ Overdubs unkomprimiert bis zu 20 Loops (Bänke) auf (vermutlich 44,1 kHz / 24 Bit). Via MIDI kann er extern auch mit einem Tempo synchronisiert werden.

Anders als beim 720 gibt es nicht nur Octave– und Reverse-Funktionen, sondern auch neuerdings 1-Shot (Loop nur 1x abspielen), optionale Trails und den bekannten externen Fußschalter für die Loop-Auswahl und Undo/Redo.

Loop Manager

Um all eure wertvollen Loops des 1440 zu sichern sowie auch externe Songs, Grooves, Backing Tracks etc. auf dem Looper zu platzieren, könnt ihr den neuen Loop Manager verwenden. Dieser ist für Mac und Windows erhältlich und kommuniziert mit dem Pedal über die USB-Buchse. Da dürften Besitzer des 95000 ganz schön neidisch werden.

Preis

Der Preis des EHX 1440 Stereo Looper ist mit 221,30 US-Dollar angekündigt. Einen Euro-Preis reichen wir alsbald nach. Wenn das in etwa bei den 150 Euro vom 720 Looper* bleibt, dann ist der sicher eine gute Alternative.

Mehr Infos

*= Affiliate Link

Video