Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
AMS Neve 8424

AMS Neve 8424  ·  Quelle: AMS Neve

AMS Neve 8424 Detail

AMS Neve 8424 Detail  ·  Quelle: AMS Neve

AMS Neve 8424 Detail

AMS Neve 8424 Detail  ·  Quelle: AMS Neve

AMS Neve präsentiert die neue 8424 Konsole. Das relativ kompakte Mischpult setzt auf Konnektivität und schnelle Kontrolle, ohne dabei Kompromisse beim Sound machen zu wollen. Neve verspricht die klanglichen Eigenschaften der berühmten 80er-Serie und das auf vier Gruppen und mit 24 Kanal-Fadern.

ANZEIGE
ANZEIGE

AMS Neve 8424

In-the-box-Workflow mit dem Sound von Outboard-Equipment zu verbinden, das ist bei dieser Konsole die Zielsetzung. Das 8424 Mischpult richtet sich an Projektstudios, professionelle Tonstudios und Lehreinrichtungen gleichermaßen. Aufnahme, Mixing, Abhören und Mastern – für alle Aufgaben will dieser Mixer gewappnet sein.

Dafür bringt die Konsole Dual-Input Channel Strips mit, die einen schnellen Wechsel zwischen Aufnahme und Mixing ermöglichen, ohne zusätzlich am Routing herumfummeln zu müssen. 24 Line-Eingänge, duale 1073 Preamps und duale Instrument-DI Channel bieten laut AMS Neve ausreichend Anschlüsse. Das Dual Cue Mix System erlaubt direkte Aufnahmen im Kontrollraum. Dafür helfen das Talkback/Return Feature und die zweifachen Kopfhörerverstärker.

AMS Neve 8424 Detail

AMS Neve 8424

24 DAW Returns auf den Kanalzügen machen die 8424 Konsole zu einem Mixer für die Summierung. Der 48-Mix-Modus ermöglicht 48 Mono-Eingänge – jeder mit individueller Einstellung für Panorama und Lautstärke. Die Signale gehen dann durch den mit Marinair-Übertragern ausgestatteten Mix Bus. Über Mono- und Stereo-Aux Busse können externe Effekte eingeschleift werden, die auf die Stereo Returns zurückgeschickt werden. Für die Mono-Gruppen stehen 2-Band Shelving-EQs, Inserts und auch Direct Outs zur Verfügung. Der Stereo Mix Bus bietet zusätzlich Features wie Insert und eine Kontrolle für die Stereo-Breite.

AMS Neve 8424 Rückseite

AMS Neve 8424 Rückseite

Jeder Kanal, jede Gruppe und jeder Stereo Mix Bus verfügt über umschaltbare Inserts. Zwei 500er-Slots ermöglichen, eigene Effekt-Ketten für die Signale aufzubauen. Das Snapshot-Feature speichert bei DAW-Sessions sämtliche Einstellungen von Fadern und Reglern.

Klingt sehr lecker, oder? Gut, dann kommen wir zur vielleicht wichtigsten Info, den Preis.

Preis und Verfügbarkeit

Das AMS Neve 8424 Mischpult ist ab sofort erhältlich. Der Preis liegt inklusive Steuern bei 21.540 Pfund Sterling, umgerechnet knapp 23.834 Euro.

Weitere Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Eine Antwort zu “AMS Neve 8424: Sound der 80er-Serie mit Features für Hybrid-Studios”

  1. Liesl sagt:

    Nur 24t €. Wow und ich dachte schon sie kostet 2 Millionen €. Das ist ja mal richtig billig Mann o mann. Männer da muß man sich doch überlegen, egal ob Homestudio oder Profi, das Ding ist billig! Der neve verlangt normalerweise viel Geld für seine Sachen, aber hier gibt es unperfeken Sound aus den 80zigern, und daher ist er etwas günstiger geworden. Also greift zu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.