Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Hotone Binary Effekt Pedal Serie

Hotones neue Binary Serie  ·  Quelle: Hotone

Gleich vier neue Pedale hat Hotone mit der neuen Binary-Serie angekündigt: Amp, Eko, Cab und Mod. Alle Pedale basieren auf der bekannten Technik aus dem Hotone Xtomp Modeling-Pedal, sind aber spezialisiert auf ein Aufgabengebiet.

Binary

Alle vier Pedale sind quasi gleich aufgebaut: zwei Fußschalter, fünf Regler, vier Druckschalter und vier Buchsen. Je nach Einsatzgebiet unterscheiden die sich. In der Mitte befindet sich ein kleines OLED-Display, das das aktuelle Preset anzeigt, die über den Computer wie schon beim Xtomp verwaltet und editiert werden können.

Im Inneren arbeiten jeweils zwei DSP-Chips mit der Comprehensive Dynamic Circuit Modeling Technologie – einfach nur ein schöner Name für laut Hersteller authentischen und professionellen Sound.

Die vier Pedale kosten jeweils ca. 125 Euro im Handel und sollen alsbald verfügbar sein.

Binary Amp

Hier steckt ein Preamp drin, der 16 klassische Amps von Fender über ENGL, Marshall, Soldano, Mesa Boogie, Peavey, Orange und mehr liefern soll. Mit dabei sind Cab Sims, ein eingebauter FX-Loop und ein 3-Band-EQ.

Binary IR Cab

Das Gegenstück zum Amp ist die Box. Mit dem IR Cab geht Hotone den Weg von Mooer mit dem Radar: ein kleines Pedal mit 100 voreingestellten Impulsantworten von Boxen wie Marshall, Fender, Vox, Dumble, Hartke, Bogner und Co., die außerdem mit eigenen IRs ergänzt werden können. Man kann zudem den Mikrotyp, die Mikroposition (X, Y, Z) und das Endstufenmodell umstellen. An Anschlüssen hat Hotone AUX In und Phones verbaut.

Binary Eko

Ein Delay mit 17 Presets wie analog, digital, Tape, dual, Ping Pong, Filtered, Modulated, Slap Back und mehr. Es handelt sich um ein Stereopedal, das zusätzlich einen Anschluss für ein Expressionpedal mitbringt. Geregelt wird mit Mix, A, B, Feedback und Time.

Binary Mod

Fast baugleich, farblich ist es aber grün statt blau beim Eko. Es gibt Regler für Level, A, B, Depth und Rate – und darin steckt natürlich ein Modulationspedal. Der Ausgang ist ebenfalls Stereo bzw. Dual Mono und via Expressionpedal kann man live sein Schindluder treiben. 24 Effekte sind dabei: Chorus, Flanger, Phaser, Tremolo, Rotary, Vibrato, Wah, Detune und mehr.

Mehr Infos

Videos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: