Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Twisted Electrons bringt ein Hardware Update ihrer Acid Maschine Acid8 - erweitertes Knarzen im mkII Look!

Twisted Electrons bringt ein Hardware Update ihrer Acid Maschine Acid8 - erweitertes Knarzen im mkII Look!  ·  Quelle: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10154137455526565&set=a.336989996564.187447.607621564&type=3

Der Name ist Programm. Acid8 von Twisted Electrons liefert euch „Acid Machine“-artige Sequenzen, erzeugt durch einen 8-Bit Oszillator. Maximale Freiheiten gewährt der mitgelieferte Editor, mit dem ihr sogar die Schwingungsform selbst einzeichnen könnt. Und natürlich ist alles andere an dem Kistchen analog aufgebaut. Jetzt bringt Alex Smith, der Mastermind der Firma, eine überarbeitete Hardware-Version als Acid8 mk3 auf den Markt.

Acid8 Mk3 ist da!

Neu in der 3.Version Acid 8 Mk3 – mit Desktop-Gehäuse (so wie HapiNES) mit Transposition, Automation, Filter-LFO/“Wobble“, Stotter und Vinyl-Abstopp-Effekt. Identisch sind µAcid8 und Acid8 Mk3 wie HapiNES und HapiNES Desktop.

Ihr wolltet schon immer völlig flexibel euren eigenen Sound kreieren, das Ganze noch durch einen Sequencer jagen und trotzdem den Vorteil eines analogen Soundergebnisses nutzen? Das geht mit Twisted Electrons Acid8. Entschuldigt, dass ich mich gerade wie ein Verkäufer anhöre, aber interessant klingt das doch irgendwie schon. Die erste Version der Kiste von Alex Smith gibt es schon einige Jahre auf dem Markt. Jetzt wird nachgelegt. Es erscheint Ende dieser Woche eine überarbeitete mkII des Synth-Sequencers.

Neu ist neben dem Äußeren, also ein komplettes gebrushtes Alu-Gehäuse und hochwertigere Drehregler und Taster, eine komplette Neujustierung des Innenlebens, um den Sound klarer, aber auch mit einem stärkeren Akzent zu verbessern. Zusätzlich kann die Helligkeit der LEDs endlich zwischen Tag- und Nacht-Gebrauch eingestellt werden. Auch die Software erhält viele neue Features wie Echtzeit Pattern Aufnahme, Quick FX und vieles mehr. Diese Infos werden erst zum Release auf der Internetseite des Herstellers bekannt gegeben.

Diese Spezifikationen der ersten zur zweiten Version sind relativ identisch:

  • 16 speicherbare Wellenformen
  • fünf gleichzeitig nutzbare und frei verschaltbare DSP-Effekte
  • mehrere Sequencer Laufrichtungen
  • acht Swing Levels
  • Edit, Copy, Paste und Zufallsgenerator für die Programmierung einer Sequenz
  • Arpeggiator
  • Analog Filter
  • 16 Step Sequencer mit 128 Patterns
  • MIDI In/Out
  • Sync In/out

Die Verbindung analoge Hardware und Sequencer mit Software-Steuerung der Sounderzeugung interessiert mich sehr. Deswegen bin ich gespannt auf das Release und die ersten Videos mit der neuen mkII. Ich habe mich schon mit der Firma wegen eines Testgeräts in Verbindung gesetzt, so dass ich euch bald mit einem Urteil updaten werde.

Twisted Electrons Acid8 mkIII ist erhältlich und wird 303 Euro kosten. Die neue Editor Software wird mitgeliefert und läuft auf Mac, Windows und Linux Systemen. Auch ein Netzteil liegt dem Paket bei.

Mehr Informationen

Twisted Electrons Acid8 mkIII ist bereits online und für 255€ plus Steuer gibt es das kleine Wunder zu kaufen.

Video

Dieses Video erklärt die wichtigen bisherigen Features des Vorgängers der Twisted Electrons Acid8:

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: