Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Gitarrenverstärker 2019  ·  Quelle: Gearnews

Best of Verstärker 2019 – diese Amps wurden in diesem Jahr am meisten verkauft!

10. Fishman Loudbox Artist mit Bluetooth

Platz Nummer 10 hat mich sofort überrascht. Fishman kenne ich nur im Zusammenhang mit Tonabnehmern und Elektroniken für akustische Instrumente. Dieser Akustikverstärker mit eingebauter Blueetooth-Schnittstelle liefert 120 Watt und wiegt dabei nur 11,6 kg. 2 Kanäle für Gitarre und Mikrofon eignen sich besonders für den Bereich Singer/Songwriter. Darüber hinaus wird er aber auch für klassische E-Instrumente (z. B. Yamaha Silent Serie) genutzt.

9. Fishman Loudbox Mini mit Bluetooth

So schnell sieht man sich wieder. Platz 9 belegt die kleine Variante der Fishman Loudbox mit nur 60 Watt. Spart ein wenig Gewicht: Der Kleine wiegt sogar nur 9,6 kg.

8. Blackstar HT-5R MkII

Weniger überrascht mich, dass die Plätze 9 bis 2 allesamt Combos im Einsteigerbereich sind. Auch wenn hier und da immer wieder behauptet wird, dass der Nachwuchs im Segment der E-Gitarren ausbleiben würde – der konstant hohe Absatz an Verstärkern für Anfänger spricht für mich dagegen. Im Gegensatz zu allen anderen Mitstreitern dieser Topliste ist der Blackstar HT-5R MkII eine echte Vollröhre mit 5 Watt und 2 Kanälen. Als Kirsche oben drauf gehört der Fußschalter zum Lieferumfang dazu. Alles richtig gemacht!

7. Line6 Spider V 60 MkII

Die Spider-Serie von Line6 erfreut sich stets großer Beliebheit. Erst im Juli wurde sie komplett überarbeitet und ist trotzdem schon in die Top 10 gerutscht. Eine Besonderheit gegenüber der Konkurrenz beim Spider V 60 MkII ist das eingebaute Relay Funksystem. Im Wohnzimmer mit einem Sender rocken? Kein Problem!

6. Fender Mustang LT25

Natürlich darf auch ein Einstiegsgerät von der Gitarrenmarke schlechthin nicht fehlen. Der Fender Mustang LT25 hat neben AUX-In und Headphone-Out sogar die Möglichkeit, per USB für Recordingzwecke genutzt zu werden. Sehr gut!

5. Yamaha THR30IIW

Der Yamaha ist brandneu und einer der erfolgreichsten Modeling-Comboverstärker für E-Gitarre. Trotz seiner geringen Größe ist er mit Funktionen nur so vollgespickt. Kabelloses Spiel ist ebenso möglich, denn er ist mit einem Empfänger für Line6 Relay-Sender ausgestattet.

4. Line6 Spider V 30 MkII

Die kleinste Version der Spider-Serie liefert noch immer 30 Watt und wiegt lächerliche 7,3 kg. Kleiner und leichter geht es kaum. Zudem unterstützt sie USB-Recording und -Playback.

3. Boss Katana 100 MKII

Die KATANA-Reihe von BOSS ist wahnsinnig populär. Zu Recht, wie ich finde. Genau wie Line6 und Yamaha hat auch BOSS die Serie erst in diesem Jahr auf MkII geupdatet. Genauer gesagt im Oktober. Dass sie nun schon Rang 3 und 2 belegen spricht für sich!

2. Boss Katana 50 MKII

Ich selbst besitze diesen kleinen Amp in der Vorgängerversion und bin damit sehr zufrieden. Bei voller Leistung liefert er 50 Watt. Damit habe ich schon problemlos Konzerte bestritten. Für das Spiel daheim gibt es eine Drosselungsoption auf 25 und 0,5 Watt. Klare Kaufempfehlung.

1. TC Electronic BAM200

And the winner is! Der meistverkaufte Verstärker 2019 ist … ein Bassverstärker! Und dazu der einzige in der gesamten Liste. Das hättet ihr nicht gedacht, was? Aus dem deutschen Bassic-Forum weiß ich um die Beliebtheit des BAM200. Aber dass er tatsächlich so gut über den Tresen geht, hätte ich mir nie erträumt. Kaum größer als eine Zigarettenschachtel und dabei trotzdem 200 MOSFET-Watt Leistung. Perfekt für zu Hause, als Backup oder für moderaten Live-Einsatz. Den werde ich mir nochmal genauer ansehen.

Was sagt ihr zu dem Ergebnis? Habt ihr euch einen dieser beliebtesten Verstärker 2019 gegönnt? Ich hätte auf mehr Röhrentopteile gehofft, allerdings kosten diese im Schnitt mehr als die vielen Digital-Alles-Drin-Kisten. 

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Dave Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Dave
Gast

„Ich hätte auf mehr Röhrentopteile gehofft …“ Genau! Allerdings bietet der Röhren-Markt keine gute Alternative zu den „Digital-Alles-Drin-Kisten. “ Selbst wenn ich wollte … es gibt nichts im bis 500 Euro Bereich! Und ich verstehe nicht warum. Effekte in Form von Pedalen booomen und fast jeder Gitarrist hat was er braucht. D. h. ich bin z. B. auf der Suche nach einem einfachen kleinen 0,1 -1 Watt (oder bis 5 Watt) Amp mit Röhre (Vor und Endstufe), der als Pedal Plattform dient. Dieser sollte „neutraler“ klingen. Ohne Effekte. Einfach Treb, Mid, Bass (die wirklich Einfluss nehmen) , Vol (Gain) und… Read more »

Dave
Gast

Ich muss noch etwas nachtragen … es gibt natürlich den Laney Cub, Egnater Tweaker 15 Head, Jet City Amplification JCA20HV und und und … die haben aber alle 2 Endstufen- und 2-3 Vorstufenröhren und meist 15-20 Watt. Die Wartungskosten sind mir für einen Übungsamp einfach zu hoch. Der Egnater kostet 399 Euro. Würde eine 0,1-5 Watt Version für 250 Euro nicht einschlagen wie ein Bombe?