Abgelaufen
von Dirk Behrens | Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
Pulsar Massive

Pulsar Massive  ·  Quelle: Pulsar Audio

Pulsar Massive

Pulsar Massive  ·  Quelle: Pulsar Audio

ANZEIGE

Der Manley Massive Passive gehört wahrscheinlich zu den berühmtesten Equalizern und es ist deshalb auch kein Wunder, dass es einige offizielle und inoffizielle Emulationen davon gibt. Massive von Pulsar Audio gehört zur letzteren Kategorie, auch wenn schon beim Blick auf das GUI ganz offensichtlich ist, was hier als Vorlage dient. Der Hersteller will die wichtigsten Eigenschaften der Hardware mit diesem Plug-in genau nachbilden, nimmt sich aber trotzdem die Freiheiten für ein paar Verbesserungen. Und die stechen ebenfalls sofort ins Auge, wenn du dir das Interface ansiehst.

ANZEIGE
ANZEIGE

Pulsar Massive

Warum sollst du dich nur mit den paar Reglern wie beim Original begnügen, wenn ein Plug-in doch ganz unproblematisch einen Spectrum Analyzer und visualisierte EQ-Kurven zum „Anfassen“ ermöglicht? Genau das bekommst du nämlich bei dieser Emulation als ein Extra geboten, das auf dem wie bei der Vorlage aussehenden Interface oben drauf sitzt.

Es gibt aber noch einen Unterschied zu der Hardware. Mit dem Parameter Drive Control verstärkst oder reduzierst du bei Bedarf den „analogen Vibe“ des Equalizers. Du bestimmst also, wie stark die aus der Vorlage emulierten Übertrager, Röhren und Induktoren angefahren werden. In dem Manley Passive steckt eine Reihe dieser Bauteile drin, die hier laut Pulsar mit Component Modeling simuliert werden.

Die parallel arbeitenden Bänder findest du hier ebenso wie bei der Hardware und sollen so für ein natürlicheres Ergebnis sorgen. Low-Shelf-Filter wie bei einem Pultec versprechen einen straffen und warmen Bassbereich mit viel Reserven für Anhebungen, während die Höhen schön „luftig“ bleiben.

Pulsar Massive

Pulsar Massive: Das Interface kannst du auch auf die klassische Ansicht umschalten

Der Dual-Channel-EQ setzt wie gehabt auf vier Bänder, deren Filter sich zwischen Shelf- und Bell-Kurven umschalten lassen sowie die Optionen für einen Cut bieten. Dazu kommen Regler für Gain, Bandwidth und Frequenzwahl. Hoch- und Tiefpassfilter gibt es ebenso wie eine Auto-Gain-Funktion und die Möglichkeit, zwischen L/R und M/S für Mid-Side-Bearbeitung umzuschalten.

Pulsar berichtet, dass Massive schonend mit der CPU umgeht und so mehrere Instanzen des Plug-ins kein Problem sind. Das Interface lässt sich zudem in der Größe beliebig skalieren.

Wenn du nach einer „Plus“-Variante des Manley Massive Passive in Form eines Plug-ins suchst, solltest du einfach mal die für 14 Tage funktionierende Demoversion installieren.

Spezifikation und Preis

Pulsar Massive läuft als VST, VST3, AU und AAX auf macOS (10.8 bis 11.1 – inklusive Support für M1 Silicon) sowie Windows (7, 8.1 und 10 – nur in 64 Bit). Zur Einführung bezahlst du bis zum 26. Juni 2022 89 Euro, regulär kostet das Plug-in 149 Euro. Wer bereits Mu besitzt, bekommt zusätzlich 30 Euro Rabatt, außerdem gibt es ein Bundle, das Massive sowie Mu enthält und aktuell für 199 Euro (statt 249 Euro) erhältlich ist.

Weitere Infos über Pulsar Audio Massive EQ

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Bildquellen:
  • Pulsar Massive: Pulsar Audio
Pulsar Massive

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

7 Antworten zu “Pulsar Massive: Erweiterte Emulation des Manley Massive Passive EQ”

    Thomas K sagt:
    0

    Pulsar MU Besitzer bekommen noch einen 30 Euro Rabatt – also dann 59 Euro. Wer eine VAT-Nr. hat, zahlt noch weniger.
    Ist gekauft! Danke an Gearnews!

      Dirk Behrens sagt:
      0

      Gerne! Ich ergänze das mal noch um diese Infos.

      Henry sagt:
      0

      Hallo. Ich besitze bereits den MU und würde den Massive gerne kaufen. Wo kann ich das denn beim Kauf angeben, um den Rabatt zu bekommen? Bei der Bestellung direkt beim Hersteller findet man keine Option dafür…

        Dirk Behrens sagt:
        0

        Gute Frage! Hast du dich mal in deinen Account eingeloggt? Vielleicht wird dir da ein Gutscheincode angezeigt.

          Henry sagt:
          0

          Bei Pulsar auf der Website gibt es keinen Account, wo man sich einloggen kann. Man kann die Plugins nur direkt kaufen, soweit ich das erblickt habe. Ich habe meinen MU letztes Jahr in der Plugin Boutique im Sale gekauft.

        Thomas K sagt:
        0

        Ich hatte eine Email von Pulsar Audio bekommen mit einem Coupon-Code. Hattest Du den MU direkt bei Pulsar gekauft? Ist der dort registriert? Ansonsten Pulsar Audio vielleicht mal kontaktieren.

          Henry sagt:
          0

          Ich habe den MU letztes Jahr bei der Plugin Boutique im Sale gekauft. Ich werde Pulsar mal anschreiben. Danke für den Hinweis. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.