Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Schaack Audio Technologies AnalogQ: Ein virtueller Massive Passive Equalizer

Schaack Audio Technologies AnalogQ: Ein virtueller Massive Passive Equalizer  ·  Quelle: Schaack Audio Technologies

Der Software-Entwickler Schaack Audio Technologies veröffentlicht mit AnalogQ einen neuen Plug-in-Equalizer. Und dieser erinnert nicht nur grafisch an den legendären Massive Passive EQ aus dem Hause Manley. Auch der Klang soll laut Hersteller sehr „analog“ sein. Die Software wurde natürlich vielseitig erweitert und enthält nicht nur vier Bänder für die linke und rechte Seite, sondern gleich ganze neun zuzüglich Low- und High-Cuts. Alle Bänder arbeiten im Pultec EQP-1A Stil. Dazu gibt es einen Spectrum-Analyzer mit einer Anzeige des eingestellten Equalizers. Sehr schön!

Schaack Audio Technologies AnalogQ Equalizer Plug-in

Mit dem neuen Mix- und Mastering-Plug-in AnalogQ präsentiert uns die Firma Schaack Audio Technologies einen neuen virtuell analogen Equalizer im Manley Massive Passive Gewand. Mit elf Bändern im Pultec EQP-1A Stil ausgestattet, könnt ihr Frequenzen eures Audiosignals der mittleren neun Bänder zwischen 20 Hz und 30 kHz und in verschiedenen Filtereinstellungen formen (+/-30 dB Gain). Hier stehen euch ein Glockenfilter und unterschiedliche Kuhschwanzfilter zur Verfügung. Außen rechts und links sitzen jeweils ein regelbarer (Frequenz und Slope) High- beziehungsweise Low-Cut.

Jeder Filter lässt sich separat deaktivieren oder solo schalten. Am Ende sitzt ein Ausgangslautstärkeregler. Darüber hinaus könnt ihr über eine weitere Ansicht einen grafischen Analyzer dazuschalten und seht dort auch die EQ-Kurve und die einzelnen Angriffspunkte der elf Filter. Ob sich diese dort ebenso einstellen lassen können, wird nicht beschrieben (aber das sollte möglich sein). Das Besondere dieses Plug-ins ist der sehr natürlich Verlauf des Frequenzgangs (Nyquist). Diesen könnt ihr nochmals durch den optionalen Natural Phase Mode perfektionieren.

Preise und Daten

Schaack Audio Technologies AnalogQ erhaltet ihr auf der Website des Herstellers zum Preis von 58,31 Euro. Das Plug-in läuft auf Windows XP oder höher und (bald auch) auf Mac OSX 10.9 oder höher als VST und AU in 32 oder 64 Bit. Eine Demoversion ist ebenso auf der Internetseite verfügbar.

Mehr Infos

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.