Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Plant Behringer eine komplette Synthesizer Linie zum Schnäppchenpreis?

Plant Uli Behringer eine komplette Synthesizer Linie zum Schnäppchenpreis?  ·  Quelle: Behringer

Zur NAMM 2017 wurde im „Behringer“ Studio in Los Angeles ein Interview mit Uli Behringer aufgezeichnet. Höchst emotional erzählt der Macher hinter der Firma die Geschichte, die ihn und sein Team zur Synthesizer-Entwicklung und letztendlich zum DeepMind 12 gebracht hat. Auch die Nähe zu den Nutzern ist ihm überaus wichtig, denn Behringer beschäftigt ein großes Social Media Team, die sich mit den Fragen und Kritikpunkten der Fans auseinandersetzen. In Zukunft will Behringer weiterhin dieses Segment beliefern und neue Produkte, sogar eine ganze Synthesizer Linie mit den Usern gemeinsam entwickeln – und das mit einem Preis, der bei 49 US-Dollar starten soll!

Das ist doch eine Ansage! Und dazu von Uli Behringer, dem das Projekt absolut zuzutrauen ist. Er will nach dem Erfolg der DeepMind 12 Kampagne weitere elektronische Klangerzeuger entwickeln. Dabei soll die Firma und gerade das Entwicklerteam des DeepMind 12 rund um Pete Sadler und Rob Belcham nahe an den Nutzern und Fans bleiben und sich über Social Media Portale mit ihnen austauschen. Das ist ein sehr guter Zug des Masterminds. Denn nur so kann etwas wirklich Interessantes entstehen, was auch vom Publikum angenommen werden wird.

Der Preis der neuen Linie soll bei sage und schreibe 49 US-Dollar starten! Das klingt wahnsinnig, aber für die Firma Behringer sicherlich machbar. Vielleicht handelt es sich hierbei eher um kleinere Module oder sogar in sich steckbare einzelne Elemente à la Patchblocks oder Kastle. Eine Produktlinie wie Korgs Volca Serie könnte ich mir auch vorstellen. Wir werden es sehen. Es wird definitiv eine sehr spannende Zeit mit Behringer, die es sich sicherlich lohnen wird zu verfolgen.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: