Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Telefunken DI Boxen TD-1 TD-2 TDA-1 TDA-2 Front

Die Front der vier neuen DI-Boxen  ·  Quelle: Telefunken-Elektroakustik

Telefunken DI Boxen TD-1 TD-2 TDA-1 TDA-2 Rueckseite

Die Rückseite  ·  Quelle: Telefunken-Elektroakustik

Telefunken hat aktuell einen sehr durchwachsenen Ruf, zumindest was neuere Produkte angeht. Seit geraumer Zeit entwickelt der Traditionshersteller unter neuer Schirmherrschaft bzw. anderer Namenseigner auch allerlei Sachen, die mit Musik nichts mehr zu tun haben, etwa Waschmaschinen, Ladegeräte, Smartphones oder Wecker. Trotzdem geht es auch in Sachen Audiotechnik weiter: Auf der AES gab es vier neue DI-Boxen.

TD-1, TD-2, TDA-1, TDA-2 – so heißen die neuen Modelle. Die zwei mit A im Namen sind die aktiven Modelle, die zwei ohne dementsprechend passiv. Die Zahl gibt die Anzahl der Eingänge an. Die aktiven Modelle sind mit Class-A FET Technologie ausgestattet, die passiven mit „premium components“. Die Ausgangstransformatoren sind sind von OEP/Carnhill, Made in UK. Wie es sich gehört, sind Hebel für Groundlift und ein -15 dB Pad dran. Alles in allem nicht sehr besonders, aber klingt auch nicht schlecht auf dem Blatt.

Wenn man dem unten verlinkten Video glauben kann, dann sind die Boxen sehr robust und halten auch Nässe unbeschadet aus. Falls jemand von euch sich eine Anschafft und direkt eine Bierdusche verpassen möchte, bitte mir mal Bescheid sagen, ob sie danach noch problemlos funktioniert.

Preise konnte ich noch nicht herausfinden, auch der Liefertermin ist noch geheim. Ich mag ja den Klang von FET-Technologie.

Mehr Infos und Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: