Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
MAGIX veröffentlicht ACID Music Studio 11 - so viel bekommt ihr für 60 Euro

MAGIX veröffentlicht ACID Music Studio 11 - so viel bekommt ihr für 60 Euro  ·  Quelle: MAGIX

MAGIX veröffentlicht ACID Music Studio 11 - so viel bekommt ihr für 60 Euro

MAGIX ACID Music Studio 11 - neues GUI  ·  Quelle: MAGIX

Die Software-Schmiede MAGIX bringt mit ACID Music Studio 11 eine neue Version ihrer Einsteiger-DAW auf den Markt. Durch die fast 20-jährige Erfahrung mit Loop-basierten Sequencern (Music Maker) steckt natürlich viel Kenntnis und Reife in der neuen DAW. Dazu kommen natürlich neue Features, mit denen der Entwickler ab sofort und gerade wegen des günstigen Preises in starker Konkurrenz zu Reaper stehen wird. Aber leider nur für Windows-User.

ACID Music Studio 11 ist nicht nur für Einsteiger

ACID war schon vom ersten Tag an eine sehr einfach zu bedienende und Loop-basierende Digital Audio Workstation, mit der jeder Anwender ziemlich einfach und schnell zum Ziel kam. Und das sogar ohne konkrete Vorkenntnisse. Jetzt veröffentlicht der Hersteller MAGIX (mittlerweile auch Eigentümer der Sony Software-Reihe und dadurch der neue „Herr“ über ACID) mit ACID Music Studio 11 eine Weiterentwicklung der Software. Komplett neu ist eine 64 Bit Engine mit 24 Bit und 192 kHz Multitrack Audio Support. Dazu kommt Editieren auf der Timeline und eine Art Keyframe Automation mit Echtzeitaufnahmen von Parametern in den Mix.

Darüber hinaus spendiert der Hersteller der DAW acht neue Instrumente (unter anderem Urban Drums, Concert Grand Piano, Pop Drums, Electric Piano, DN-e1 (virtuell analoger Synthesizer) und VITA 2), sechs neue Effekte (Chorus, Flanger, Limiter, Phaser, Stereo Delay und Vandal Guitar Amp/Effects Emulation) und über 2500 neue Sounds und Loops. Diese sind natürlich „acidized„. Das heißt, die Daten enthalten Pitch-, Längen- und Transienten-Angaben für eine schnelle und effektivere Weiterverarbeitung. Aber auch die grafische Benutzeroberfläche ist komplett überarbeitet worden. Der neue Look ist modern und kann auf jeden Fall mit hochwertigeren DAWs mithalten.

Weitere neue Features sind MIDI Keyframe Automation, gleichzeitiges Event Editing mehrere Parameter in der Timeline, Track Freeze und Drum und Patch Map Editierung. Dazu kommt ein Drum Grid Mode in der Piano Rolle.

Alles in allem ein wirklich großes Update zu einem absolut attraktiven Preis.

Preis und Spezifikationen

MAGIX ACID Music Studio 11 bekommt ihr auf der Internetseite des Herstellers zu einem Preis von 59,99 Euro. Ein Upgrade von einer Vorversion kostet euch 39,99 Euro. Eine kostenlose und 30-tägige uneingeschränkte Demoversion gibt es natürlich auch als Download auf der Website. Die Software läuft auf Windows 7 oder höher in 32 oder 64 Bit. Ihr benötigt einen freien Festplattenspeicherplatz von 400 Megabyte für die DAW und weitere fünf Gigabyte für enthaltene Instrumente und Loops. Eine Internetverbindung ist zur Registrierung notwendig.

Mehr Infos

Video

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
marcusmathias Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

mathias
Gast

„Die Firma MAGIX arbeitet seit zwei Dekaden an ihrer bekannten DAW ACID…“

Hä? Etwas Genauigkeit wär schon hilfreich, denn das ist einfach Quatsch!
Acid wurde 1998 von Sonic Foundry entwickelt, 2003 an Sony verkauft, 2016 hat Magix Acid, Vegas und Soundforge übernommen.

Magix hat seit Ewigkeiten den Music Maker als loopbasierte Daw im Programm.