Abgelaufen
von Dirk Behrens | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Magix ACID Pro 11

Magix ACID Pro 11  ·  Quelle: Magix

ANZEIGE

Magix veröffentlicht ACID Pro 11, die neuste Version der Loop-basierten Kreativ-DAW. Zu den neuen Features gehören ACIDized Loops, ein über MIDI spielbare Sample-Chopper und eine Reihe neuer Effekte. Über In-App-Käufe erweiterst du ACID Pro 11 bei Bedarf mit zusätzlichen Inhalten. Neben der normalen Pro-Version gibt es auch die umfangreiche Suite und ebenso das 365-Abo.

ANZEIGE
ANZEIGE

Magix ACID Pro 11

Loop-basiertes Arbeiten spielt bei ACID Pro 11 weiterhin eine große Rolle. Kein Wunder, schließlich war dies eine der ersten DAWs, dessen Audiomaterial sich nach Herzenslust in Tempo und Tonhöhe bearbeiten lässt. Diese ACIDized Loops gehören also weiterhin zur Ausstattung, je nach Version unterscheidet sich der Umfang. In Pro 11 sind es 9 GB, die Suite bringt es auf satte 15 GB Loop-Material. Damit erzeugst du in Windeseile neue Beats, Tracks und Songs, ACID steht ja auch für eine sehr zugängliche Bedienung.

Ein integrierter Store gibt dir die Möglichkeit, jederzeit neue Sounds und Loops aus allen möglichen Genres käuflich zu erwerben. Da gehören natürlich auch ein paar Artist-Packs zu. Die Independence Sound Library bietet zudem eine hochwertige, bis zu 70 GB umfassende Kollektion von Samples, die sowohl akustische als auch elektronische Instrumente abdecken.

Der über MIDI spielbare Chopper zerlegt Audiofiles und Loops mit wenigen Klicks in einzelne Bestandteile, die kannst du dann über den MIDI-Controller deiner Wahl spielen. Schnelles Beatmaking lautet das Konzept dahinter.

Ausgewählte Plug-ins von Brainworx gehören jetzt zu ACID Pro

Ausgewählte Plug-ins von Brainworx gehören jetzt zu ACID Pro

Neue Effekte, viele von Brainworx

ACID – oder besser gesagt Magix – hat sich mit Brainworx zusammengetan, um neue Plug-ins zu integrieren. Dabei sind nicht nur bekannte Studioeffekte, mit bx_oberhausen ist (in der Suite) auch ein virtueller Synthesizer dabei. Was enthalten ist, richtet sich also wieder nach der Version. In Pro 365 (nur beim Jahresabo) und Pro 11 sind bx_masterdesk und bx_console N enthalten, die Suite bietet zusätzlich bx_console Focusrite SC, bx_crispy tuner, bx_refinement und den gerade schon genannten bx_oberhausen.

Einen interessanten Eindruck machen die Morph Pads: Mit einem Klick weist du einem Pfad Audiospuren, Instrumente oder Audio-Busse zu. Und dann kannst du diese mit verschiedenen Modulationen von FX-Targets morphen. Das klingt nach Spaß!

Ansonsten sind wieder Elements- und Essential-Versionen von iZotope Ozone 9 und Celemony Melodyne 5 dabei, diverse Effekte wie VariVerb II oder oder die Analogue Modelling Suite Plus – eine genaue Übersicht findest du auf der Website des Herstellers.

Spezifikation und Preise

Magix ACID Pro 11 läuft auf Windows 10/11 (nur 64 Bit). Eine kostenlose Demoversion kannst du auf der Website des Herstellers downloaden.

Bis zum 29. Juni 2022 bezahlst du 199 Euro (statt 2149 Euro) für ACID Pro 11, Acid Pro 11 Suite gibt es in dem Zeitraum für 299 Euro (statt 3434,99 Euro). Acid Pro 365 kostet 7,99 Euro monatlich – wenn du für ein Jahr buchst, ansonsten bist du mit 19,99 Euro dabei. Preise für Upgrades werden dir in deinem Benutzerkonto angezeigt.

Weitere Infos über Magix ACID Pro 11

ANZEIGE
ANZEIGE

3 Antworten zu “Magix ACID Pro 11: Loop-basierte Musikproduktion auf einem neuen Level?”

  1. Tito Rabatt sagt:

    „Bis zum 29. Juni 2022 bezahlst du 199 Euro (statt 2149 Euro)“
    Das ist mal ein ordentlicher Rabatt.

    • zmpfl sagt:

      Ja, das ist bei MAGIX öfter so….Da werden Drittanbieter- und eigene Plugins zu Mondpreisen dazugerechnet und, schwupps, hast du 1000de Euros gespart….
      Manchmal lohnt es sich aber tatsächlich.

  2. Edgar Marton sagt:

    Hat sich grafisch jetzt auch nicht sonderlich nach vorne bewegt – in den letzten 20 Jahren. Ich kenne und habe noch mit Acid 4 gearbeitet. Damals noch SonicFoundry. Eigentlich schon immer unstabil gewesen, Grafik unterirdisch , Midi-Spurtrennung war immer problematisch. Aber das ist jetzt bestimmt besser. Ich bin schon vor Jahren auf Bitwig umgestiegen. Ist intuitiver für mich. Aber für Acid gibt es bestimmt eine Zielgruppe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.