Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
MAGIX Software Acid Pro 10

MAGIX Software Acid Pro 10  ·  Quelle: MAGIX Software

MAGIX Software Acid Pro 10 Melodyne Essential

MAGIX Software Acid Pro 10 Melodyne Essential  ·  Quelle: MAGIX Software

Das ist aber eine Überraschung: MAGIX Software zeigt uns das neue Acid Pro 10. Die DAW kommt mit einigen neuen Funktionen und weitere sollen nachgereicht werden. Die neue 64-Bit-Engine verspricht laut Hersteller die Bewältigung von anspruchsvollen Projekten.

MAGIX Software Acid Pro 10

Beatmapper und Chopper sollen Sampling und Remix-Arbeiten beschleunigen. Beatmapper identifiziert dafür Tempo- und Taktinformationen aus Audiodateien. Acid passt diese automatisch an das Tempo des Projekts an. Und auch die Tonhöhe verändert ihr direkt in der DAW.

Der MIDI Playable Chopper zerlegt Audiomaterial so, dass Drum Fills und diverse Sachen wie Gating, Stakkato oder diverse DJ-Effekte schnell erledigt sind. Der Workflow ist von der MPC inspiriert und soll das Neu-Arrangieren von Sample-Chops einfach machen. Dafür gibt’s die neue Auto Slice Funktion, die sich an den Transienten der Audioclips orientiert.

MAGIX Software Acid Pro 10 Stem Maker 2

MAGIX Software Acid Pro 10 Stem Maker 2

Auch hier ist wieder der Stem Maker von zynaptiq integriert, allerdings in einer neuen Version. Die patentierten DSP-Algorithmen zerlegen Tracks automatisch in die einzelnen Spuren Drums, Vocals und Musik. Damit ist das Remixen von einzelnen Tracks natürlich eine sehr aufregende Angelegenheit. Laut dem Hersteller wurde die Separationstechnologie noch mal verbessert und bietet eine noch präzisere Trennschärfe beim Erstellen der Stems.

Die ACID Morph Pads sollen uns „neue Sphären des Sounddesigns“ entdecken lassen. Für diesen Effekt orientiert sich Acid Pro 10 an analogen Audio-Effektgeräten. Ihr morpht hiermit zwischen verschiedenen Effektparametern und könnt die Bewegungen auch automatisieren. In einer Preset-Liste wählt ihr die Effekte aus und wendet sie auf einer Spur oder dem Master-Kanal an. Ein Effekt-Bus ist dafür nicht notwendig.

MAGIX Software Acid Pro 10 ACID Morph Pads

MAGIX Software Acid Pro 10 ACID Morph Pads

Was noch?

Ein weiteres Ausstattungsmerkmal ist die Möglichkeit, Mehrspur-Audiodateien mit 24 Bit/192 kHz aufzunehmen. Arrange Tools erlauben das Unterteilen des Projekts in logische Abschnitte. Mit Cluster Editing bearbeitet ihr dann ganze Abschnitte auf einmal und erstellt so komplette Songs.

Melodyne Essential 4 ist eine weiteres implementiertes Feature und kümmert sich wie gehabt um das Verändern der Tonhöhe eines Signals.

Ach ja, eine Überraschung noch: In der Suite ist jetzt exklusiv der Wavetable-Synthesizer Xfer Serum enthalten. Wow!

32-Bit-Bridge und ARA2

Erwähnenswert ist die Meldung, dass der Support für VST2- und VST3-Plug-ins verbessert wurde. Die neue 32-Bit-Bridge erlaubt das Benutzen von allen Plug-ins, egal ob diese in 32 oder 64 Bit ausgeführt sind. Und auch eine ARA2-Schnittstellenerweiterung steckt hier laut MAGIX drin.

Sidechaining kommt bald (hoffentlich)

Sidechaining ist eine Funktion, die sich bestimmt viele wünschen – ihr müsst euch aber noch gedulden. Mit „coming soon“ wird das angekündigt, darauf nageln wir den Hersteller jetzt fest. Mal schauen.

Spezifikation und Preise

MAGIX Software Acid Pro 10 läuft auf Windows 7 und aufwärts. Die Preise gehen bei 199 Euro los, die Pro Suite kostet 399 Euro. Alternativ ist mit Pro 365 die Miete für 9,99 Euro im Monat möglich. Upgrades fangen bei 99 Euro für die Standard-Version an. Es gibt auch eine Demoversion und die ist natürlich kostenlos.

Weitere Infos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: