von Dirk | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Magix Music Maker 2023

Magix Music Maker 2023  ·  Quelle: Magix

ANZEIGE

Pünktlich wie die Feuerwehr beschert uns Magix Music Maker 2023. Der Hersteller lebt ja quasi in der Zukunft und verpasst der „Einsteiger-DAW“ auch in der neusten Version wieder einige frische Features. Der modernEQ bietet Profi-Funktionen, Beatbox Pro 2 erweitert die Anzahl der Steps für Beat-Programmierung und sorgt außerdem für mehr Dynamik. Die Premium-Version liefert die wizardFX-Suite mit 11 bezaubernden Effekten. Eine kostenlose Version gibt es natürlich weiterhin!

ANZEIGE

Magix Music Maker 2023

Wir schreiben das Jahr 2022 und Magix bringt Music Maker 2023 heraus. Die einsteigerfreundliche DAW kommt natürlich mit einigen Neuheiten und ein paar Verbesserungen. Fangen wir mit den Neuheiten an. Da ist ein neuer Equalizer, der ganz modern aussieht und auch direkt auf den Namen modernEQ getauft wurde. Acht Bänder, grafische Darstellung und Bedienung inklusive Spektrum-Analyzer – das sieht schon sehr professionell aus.

Wer gerne Beats programmiert, bekommt neue Funktionen für Beatbox Pro 2. Dynamik ist da ein Schlüsselwort, so lässt sich jetzt bei jedem Step die Lautstärke einzeln einstellen. Obendrauf bringen Mute- und Solo-Buttons eine Performance in Schwung, das haben sich bestimmt einige schwer gewünscht. Und das ist noch besser: Bis zu 32 Steps sind nun für ein Pattern möglich. Patterns können direkt gerendert und als Audio in der Produktion eingebaut werden. Magix sorgt außerdem regelmäßig für neues Sound-Futter.

Nun zu den Verbesserungen: Der MIDI-Editor wurde optimiert und soll für mehr Übersicht sorgen, speziell wenn du gerade mehrere Clips gleichzeitig bearbeitest. Mit einer neuen Ansicht siehst du alle Clips des aktuellen Projekts auf einmal. So ist es noch einfacher, die verschiedenen Parts miteinander harmonieren zu lassen. Gutes Feature!

ANZEIGE

Letztes Jahr, also mit Music Maker 2022, wurde ja bereits Song Maker AI vorgestellt. Die „künstliche Intelligenz“ war Magix aber anscheinend noch nicht schlau genug, jetzt arbeitet diese aber noch flüssiger und macht dir passendere Vorschläge zum Projekt. Magix nennt in diesem Zusammenhang auch Fade-ins und Fade-outs sowie eine akkuratere Platzierung von Loops, inklusive variabler Startpunkte.

Wie gehabt, gibt es Music Maker in drei Variationen, die Premium-Variante enthält nun die wizardFX Suite mit 11 „mächtigen“ Effekten. Ein einfach zu erfassendes Interface verspricht schnellen Zugriff auf kreative Lösungen und intuitive Bearbeitung.

Spezifikation und Preis

Magix Music Maker 2023 ist ausschließlich für Windows erhältlich. Je nach Version sind einige Instrumente, Effekte und Sounds enthalten. Die Free Version ist kostenlos. Plus kostet 59,99 Euro, Premium bekommt ihr auf der Website von Magix aktuell für 99,99 Euro, der reguläre Preis liegt bei 129 Euro. Ein Upgrade gibt es für 69,99 Euro.

Magic Music Maker ist ebenso bei unserem Partner Thomann erhältlich.*

Magix Music Maker Plus Edition Download
Magix Music Maker Plus Edition Download
Kundenbewertung:
(1)
Magix Music Maker Premium Edition Download
Magix Music Maker Premium Edition Download
Kundenbewertung:
(3)

Weitere Infos über Magix Music Maker 2023

*Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert