Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Lewitt LCT 640 TS Mikro Front Close

Mit dem Mikro kann man die Richtcharakteristik im Nachhinein ändern  ·  Quelle: lewitt-audio.com

Lewitt LCT 640 TS Mikro Front Dual Stereo Paar

Jedes LCT 640 TS ist automatisch "matched"  ·  Quelle: lewitt-audio.com

Lewitt LCT 640 TS Mikro Lieferumfang

Der Lieferumfang kann sich für den Preis mehr als sehen lassen  ·  Quelle: lewitt-audio.com

LCT 640 TS nennt sich der neuste Spross der mir bisher unbekannten Firma Lewitt aus Österreich. Es sieht erst einmal nach einem klassischen Mikro mit eckigem Design aus – eben ein moderner Touch. Aber es ist an vielen Ecken konsequent weiter gedacht, als man vielleicht auf den ersten Blick sieht.

Der Clou des Mikros: Man kann später (nach der Aufnahme) die Richtcharakteristik ändern. Das Mikro nimmt die Daten in einem Rohformat auf zwei Kanälen bzw. Kapseln auf – über den klassischen XLR und einen weiteren Mini-XLR an der Seite wird es von der DAW empfangen. Am Mikro selbst lässt sich die Richtcharakteristik aber ebenfalls per Knopfdruck einstellen: Kugel, Niere, Acht und ein paar Mischformen wie die weite Niere und Superniere. Auch M/S-Aufnahmen sollen mit einem Mikro möglich sein. Die Dekodierung der Rohdaten und die nachträgliche Veränderung erfolgt über das hauseigene Polarizer Plug-in.

Lewitt verbaut ebenfalls klassische Funktionen wie einen gestuften Low Cut (40, 80, 120 Hz) und einen Attenuator bzw. PAD-Schalter (0, -6, -12, -18 dB). Hat das Mikro einmal die Clipping-Stufe erreicht und man hat das Lichtsignal nicht gesehen, kann man es per Knopfdruck noch einmal abrufen. Kleines, aber feines Feature, wenn man gerade keine DAW vor Augen hat. Die Mikros sind so gebaut, dass jedes LCT 640 TS mit jedem LCT 640 TS als gematchtes Paar genutzt werden kann. Nett ist auch der Popschutz, der einfach mit einem Magneten über den Käfig gestülpt wird und auch problemlos über Kopf hält.

Ich empfehle allen das unten verlinkte Video. So wird ein Produktvideo gemacht!

Über das Design lässt sich streiten, aber interessant ist die Entwicklung allemal. Und der Preis stimmt in meinen Augen auch. Glaubt man den Kundenbewertungen der gesamten Mikropalette der Firma, scheinen die ziemlich gut anzukommen. Das TS setzt noch mal einen drauf. Das muss ich bei Gelegenheit unbedingt mal ausprobieren.

Lieferumfang, Preis und Verfügbarkeit

Lewitt verkauft das LCT 640 TS inkl. Hartschalenkoffer, Popschutz, Schaum-Windschutz und passender Spinne aka. Shockmount. Kostenpunkt: 899 Euro. Gar nicht mal so viel. Ein Liefertermin wurde noch nicht genannt, aber ich vermute, dass es bald losgehen wird. Von Österreich nach Deutschland ist es nicht so weit.

Mehr Infos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: