von Dirk Behrens | 5,0 / 5,0 | Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
Lewitt MTP W950

Lewitt MTP W950  ·  Quelle: Lewitt

ANZEIGE

Lewitt präsentiert uns das kommende MTP W950. Ein Live-Mikrofon mit einer 1-Zoll-Echtkondensatorkapsel und einer Rückwärtsdämpfung, die laut Hersteller einen neuen Benchmark darstellt. Bevor das Mikrofon zum vierten Quartal des Jahres erscheint, lädt Lewitt zu einem öffentlichen Betatest ein.

ANZEIGE
ANZEIGE

Lewitt MTP W950

MTP W950 will es einfach machen, Live-Gesang im Mix zu platzieren. Dafür kombiniert das modular aufgebaute Mikrofonsystem Studiotechnologie mit einer laut Hersteller „extremen“ Rückwärtsdämpfung. Im Ergebnis verspricht das nicht nur eine überzeugende Klarheit der Stimme, sondern auch wenig Übersprecher oder Rückkopplungen. Die Live-Tontechnik sollte also ein zufriedenes Lächeln auf den Gesichtern haben.

Im Inneren ist eine 1-Zoll-Echtkondensatorkapsel verbaut, also quasi Studiotechnik. Die Rückwärtsdämpfung soll hier 90 Prozent über den gesamten Frequenzbereich abdecken, damit eignet sich das Mikrofon mit Sicherheit auch für die lautesten Bühnen. Lewitt ist so stolz auf diesen Wert, dass der Hersteller sogar von einem neuen Benchmark spricht. Ich habe jetzt keine vergleichbaren Werte parat, kommende Tests können sich ausgiebig damit auseinandersetzen.

Ein interessantes Detail der Kapsel liegt in der Option, zwischen den Richtcharakteristiken Niere und Superniere mit einem Schalter zu wechseln. Außerdem kann die Mikrofonkapsel vom XLR-Griff abgenommen werden und ist mit Standard-Drahtlossystemen verschiedener Marken kompatibel – auch das macht das Tour-Leben unkomplizierter. Zu den weiteren Features gehört ein Low-Cut-Filter bei 120 Hz und eine 12 dB Dämpfung.

Die zweischichtige Konstruktion macht das MTP W950 zudem gegen Wind- und Popgeräusche immun. Eine Tropfschutzschicht schützt zusätzlich vor Kondenswasser. Das bereits von anderen LEWITT MTP-Live-Gesangsmikrofonen bekannte Cupping-Safe-Design verhindert Klangverfärbungen beim Greifen des Mikrofonkorbs.

Lewitt MTP W950

Lewitt MTP W950

Betatest vor der Veröffentlichung

Das neue Mikrofonsystem ist auch ein bisschen das Kind des LEWITT-Produktmanagers und Projektleiters Roman Jagl. Dessen Fachwissen und Praxistests sind in das Mikrofon eingeflossen. Als tourender Tontechniker mit über 20 Jahren Erfahrung hat er mit Sicherheit einen guten Beitrag zu dem neuen Design beisteuern können. Er berichtet in der Pressemitteilung:

„Es ist interessant, ein neues und innovatives Produkt für einen Bereich zu entwickeln, mit dem man so vertraut ist. Ich habe viele große Fortschritte im Live-Sound selbst miterlebt, und ich bin überzeugt, dass dieses Mikrofon einer davon ist. Als ich es in den letzten Monaten auf Tour getestet habe, hat jeder Kollege, den ich getroffen habe, sofort gefragt – wann kann ich eins bekommen, haha.“

Vor der offiziellen Veröffentlichung, die zum vierten Quartal des Jahres anvisiert ist, gibt es einen offenen Betatest. Denn Lewitt will Meinungen einsammeln – in erster Linie sollen sich dabei Profis aus dem Bereich der Tontechnik angesprochen fühlen.

Du kannst dich deshalb ab sofort bei LEWITT für den Betatest bewerben, wo auch weitere Informationen über das Mikrofonsystem zu finden sind. Mit ein bisschen Glück bist du vielleicht dabei!

Verfügbarkeit und Preis

Lewitt MTP W950 erscheint im 4. Quartal 2022 – der Preis ist leider noch nicht bekannt. Es wird aber mit Sicherheit ein Update geben!

Weitere Infos über Lewitt MTP W950

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Bildquellen:
  • Lewitt MTP W950: Lewitt
Lewitt MTP W950

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert