Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Kostenlos: Open Source Synthesizer Editor Edisyn für alle Plattformen

Kostenlos: Open Source Synthesizer Editor Edisyn für alle Plattformen  ·  Quelle: Sean Luke

Der Programmierer Sean Luke verschenkt mit Edisyn einen Open Source Software-Editoren zum Fernsteuern von externen Synthesizern. Hiermit könnt ihr sehr einfach und intuitiv Patches eures geliebten Klangerzeugers erstellen, verändern und archivieren. Sehr schön ist, dass diese Freeware alle beliebten Betriebssysteme unterstützt und ihr sie somit auf jedem Rechner ausführen könnt. Dazu enthält di Software von Hause aus etliche Vorlagen für bekannte Synthesizer, so dass ihr sofort nach der Installation loslegen könnt. Das ist ein absoluter No-brainer für alle Synth-Enthusiasten.

ANZEIGE
ANZEIGE

Sean Luke Edisyn kontrolliert eure externen Klangerzeuger per MIDI

Mit Edisyn präsentiert uns der der Software-Entwickler Sean Luke eine Open Source Software zum Editieren von Presets extern angeschlossener Synthesizer. Und das geschieht natürlich per MIDI, CC, RPN, NRPN und sogar (Pseudo-) MPE. Für jeden Parameter eures Klangerzeugers enthält der Multi-Editor Regler zum Fernsteuern. Für Sounddesigner spannend ist sicherlich der eingebaute Zufallsgenerator, der eigentlich immer zu einem spannenden neuen Ergebnis führt. Darüber hinaus verfügt die Software über die Funktionen Morphing, Blending, Merging, Nudging und ein sogenanntes „Hill Climbing“ (eine spezielle Art Zufälle zu erzeugen).

Folgende Editoren für Klangerzeuger sind in dem Paket enthalten: Alesis (D4, DM5), Casio (CZ101, CZ1000, CZ3000, CZ5000, CZ-1, CZ-230S), DSI (Prophet ’08, Tetra, Mopho, Mopho Keyboard, Mopho SE, and Mopho x4), E-Mu (Morpheus und Ultraproteus), Kawai (K1, K1m, K1r, K4, K4r, K5, K5m), Korg(microKorg, Microsampler, Wavestation SR), M-Audio (Venom), Novation (Drumstation, D station, ReMOTE SL, SL MKII, SL compact), Oberheim (Matrix 6, 6R, 1000), IXOX (PreenFM2), Red Sound(DarkStar, DarkStar XP2), Roland (D-110, JV-80, JV-880), Waldorf (Blofeld, Blofeld Keyboard, Kyra, Microwave II, XT, XTk, Rocket) und Yamaha (DX7, 4-OP FM, FB-01, FS1R, TG33, SY22, SY35).

Ihr solltet euch vor dem Download und der Installation den angefügten Text auf der Github Seite des Entwicklers ausführlich durchlesen, denn dort befinden sich wichtige Hinweise zur Ausführung der Software.

Preise und Daten

Sean Luke Edisyn erhaltet ihr kostenlos auf der Github Website des Entwicklers als Open-Source. Die Software läuft standalone auf Windows, Linux und macOS. Ein ausführliches PDF-Benutzerhandbuch gibt es ebenso auf der Internetseite als Download. Etliche „Overlays“ für verschiedene Synthesizer liegen dem Paket bei.

Mehr Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

4 Antworten zu “Kostenlos: Open Source Synthesizer Editor Edisyn für alle Plattformen”

  1. Ein grosses Dankeschön an den Entwickler…

  2. frank sonne sagt:

    find ich gut… danke euer Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.