Izotope Nectar Elements

Nectar Elements  ·  Quelle: iZotope

iZotope hat ein neues Produkt veröffentlicht: Nectar Elements. Es wurde für die Vocal-Produktion erschaffen und soll sowohl erfahrenen Mixengineers als auch Anfängern ein gutes und intuitives Werkzeug sein. Stichwort Zeitersparnis. Sechs Effekte btw. „Audio Processors“ werden euch an die Hand gegeben.

Nectar Elements

Die „Effekte“ sind in zwei Kategorien unterteilt: Clean Up und Polish. Pitch, Clarity, De-Ess und Dynamics gehörten zur ersten, Tone und Space zur zweiten. Mit dem lernenden Vocal Assistant werden Vocals analysiert und die optimalen Einstellungen automatisch gewählt. Der Assistent findet Resonanzen, fügt Kompression und Raumklang hinzu, verringert Zwischlaute und schiebt das Frequenzspektrum an die richtige Stelle. Man kann zwischen den Vibes Vintage, Modern und Dialog wählen und die Intensität Light, Moderat und Aggressiv wählen.

Es soll sich laut iZotope vor allem um einen Zeitsparer handeln. Außerdem ist es eine Demonstration der Technik und Lernalgorithmen in Ozone 8 und Neutron 2. Finde ich interessant, wie man derart komplexe Bearbeitung auf so ein paar Regler runterbrechen kann. Ob es auch am Ende zufriedenstellt?

Preis und Verfügbarkeit

Nectar Elements und die geupdatete Elements Suite sind ab sofort verfügbar und direkt im Sale bis 31. Juli:

  • Nectar Elements 99 statt 129 USD bzw. Euro
  • Elements Suite 149 statt 199 USD bzw. Euro

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: