iZotope RX 7 Advanced

iZotope RX 7 Advanced  ·  Quelle: iZotope

RX 7 ist die neuste Generation von iZotopes Software für das Reparieren, Restaurieren und Verbessern von diversem Audiomaterial. RX 7 kommt gleich in den verschiedensten Ausführungen und Paketen daher, so soll jeder Anwender das Passende finden. RX Elements und RX 7 Standard richten sich eher an Podcaster, YouTube-Video-Macher und Musiker. RX 7 Advanced und die RX Post Production Suite sind für die professionellen Anwender im Bereich der Audio-Postproduktion. Werfen wir einen Blick auf die Highlights.

iZotope RX 7 Standard

Repair Assistant: Dahinter verbirgt sich ein Werkzeug, das automatisch Audiodaten nach Noise, Clippings, Clicks und anderen störenden Sounds untersucht und diese dann selbständig entfernt — vorher aber noch drei verschiedene Vorschläge macht, wie das geschehen soll.

Music Rebalance: Auch hier kommt wieder „Intelligenz“ ins Spiel. Ein auf Machine Learning programmierter Algorithmus separiert eigenständig Vocals, Bass, Percussion und andere Instrumente in einer Stereoaufnahme. Anwender können dann einzelne Parts herauspicken und verbessern und somit den Stereo-Mix verändern, ohne wirklich Zugriff auf einzelne Spuren oder Gruppen zu haben. Das ist, wenn es gut funktioniert, ein fantastisches Feature!

Vocals entfernen oder isolieren: Du hast lediglich den Mixdown eines Songs, willst aber die Vocals entfernen oder für einen Remix extrahieren? Auch das soll RX 7 jetzt beherrschen, vermutlich mit der gleichen Technik, die auch für die Music Rebalance zuständig ist. Ich bin gespannt, wie das klimgen wird.

RX Post Production Suite 3

Die neue RX Post Production Suite 3 beinhaltet RX 7 Advanced und Insight 2, zusätzlich sind Neutron 2 Advanced, RX Loudness Control und Bonusinhalte von Pro Sound Effects und Groove3 enthalten.

RX 7 Advanced

Hier sind einige Features von RX 7 noch weiter aufgebohrt und mit tiefergreifenden Möglichkeiten der Bearbeitung und Kontrolle versehen. Auch der Workflow wurde im Vergleich zum Vorgänger verbessert. Highlights sind hier:

Dialogue Contour: Mit einer speziell auf Sprache ausgerichteten Pitch-Korrektur verbessert man hiermit den Charakter einer Sprachaufnahme. Besonders bei Dialogen soll das sehr wirkungsvoll funktionieren und so weit gehen, dass die Intonation einzelner Wörter oder Phrasen komplett verändert (und aufgewertet) wird. Das klingt aufregend — ich bin gespannt, welche kreativen Spielereien man damit anstellen kann, wenn man diese Funktion „missbraucht“. Vielleicht wird das nach Autotune ein neuer Fetisch für Rap-Vocals. Wer weiß?

Dialogue De-Reverb: Wie der Name bereits vermuten lässt, geht es hierbei um die Reduktion von Raumanteil in Dialog- und Sprachaufnahmen. Wieder einmal kommt Machine Learning zum Einsatz, „intelligente“ Algorithmen sind vermutlich gerade für solche Zwecke sehr gut geeignet.

Pro Tools AudioSuite Plug-ins: Darauf haben bestimmt einige gewartet, immerhin ist Pro Tools in vielen Anwendungsbereichen immer noch sehr häufig im Einsatz. Mit neuen Plug-ins können Features wie „De-Rustle“ oder „Dialogue Isolate“ innerhalb der DAW benutzt werden. Das spart Zeit.

Multi-Channel: Das ist für Surround-Aufnahmen praktisch und bedeutet, dass man Audioprobleme gleich auf mehreren Kanälen ausbessert — das funktioniert bis Dolby Atmos 7.1.2.

iZotope Insight 2

iZotope Insight 2

Insight 2

iZotopes Analyse- und Metering-Tool Insight hat eine Generalüberholung verpasst bekommen. Insight ist von jeher in Hinblick auf den Broadcast-Bereich, für Film und Fernsehen entwickelt worden. Und da hat sich seit der Veröffentlichung der ersten Version einiges getan — Insight 2 ist dafür auf den neusten Stand gebracht und einem frischen Look versehen. Highlight ist das Intelligibillity Meter, mit dem die Verständlichkeit von Dialogen in den unterschiedlichsten Hörsituationen für den Zuschauer überprüft und bewertet werden kann. Multichannel-Support bis Dolby Atmos 7.1.2. ist ebenfalls dabei und auch Unterstützung des Global Loudness Standards mit den neuesten Standards wie EBU R128, BS.1770-1, BS.1770-2/3/4, ATSC a/85 und OP-59.

Preise und Spezifikationen

iZotope RX 7 läuft auf Windows 7, 8, 10 und auf macOS ab 10.8.5 -10.12. Die Plug-ins sind als AAX (64-Bit), Audiosuite DPM, Audio Units (32- und 64-Bit), RTAS (32_Bit), VST 2 (32- und 64-Bit) und VST 3(32- und 64-Bit) erhältlich.

Regulär kostet RX 7 Elements 129 Dollar, RX 7 Standard 399 Dollar und RX 7 Advanced 1499 Dollar. Die RX Post Production Suite 3 kostet regulär 1499 Dollar. Im Augenblick gibt es auf der Webseite von iZotope aber zum Teil sehr fette Rabatte — die RX Post Production Suite kostet zum Beispiel gegenwärtig 999 Dollar und RX 7 Advanced 799 Dollar. Alle Preise findet ihr auf der Webseite von iZotope.

Wer gerade sparen muss, aber trotzdem Lust auf ein Produkt von iZotope hat, holt sich für „fast umsonst“ Ozone 8 Elements.

Weitere Infos

Videos

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: