Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
iLep - modulare iOS Effekte für Musiker

iLep - modulare iOS-Effekte für Musiker  ·  Quelle: Oliver Greschke

iLep - modulare iOS Effekte für Musiker

iLep - die Matrix  ·  Quelle: Oliver Greschke

iLep - modulare iOS Effekte für Musiker

iLep - alle Parameter auf einen Blick  ·  Quelle: Oliver Greschke

iLep - modulare iOS Effekte für Musiker

iLep - Sequencer für Effekte  ·  Quelle: Oliver Greschke

Viele kennen die Situation: Ihr seid mit eurem iPad unterwegs und wollt nebenbei musizieren, vielleicht sogar externe Klangerzeuger einbinden. Jetzt fehlt es euch an den richtigen Effekten. Die gibt es natürlich in Mengen im App Store. Aber so eine eierlegende Wollmilchsau wäre doch perfekt. Und das will uns der Entwickler Oliver Greschke mit iLep liefern. Eine all-in-one Lösung für das iPad.

iLep ist ein Effektbaukasten

Die Präsentationsvideos der App iLep des durch Elastic Drums und Elastic FX bekannt gewordenen iOS-Programmierers Oliver Greschke sind sehr interessant und vielversprechend. Das Tool ist quasi eine Spielwiese für Effekt-Begeisterte, die mehr als nur den Standard wollen.

Die Grundidee stammt von Wolfgang Heiniger und Thomas Kessler, die LEP (Live Electronic Patch) als MAX/MSP-Programm entwickelten. Greschke portierte das mit Thomas Seelig zur iOS-Plattform. Die Möglichkeiten von iLep sind fast unbegrenzt.

Der modulare Aufbau macht es möglich, aus einfachen Effekten neue zu kreieren. Dazu kommen die wirklich gut gelösten Routings. Dabei sind zwei Ring-Modulatoren, zwei Filter (Tief, Hoch und Band), zwei Pitchshifter, zwei Delays, Degrader und ein umfangreiches Reverb. Die Modulationsmatrix enthält 16 x 16 Slots und arbeitet intern wie ein Modular-System. Fast alle Parameter der Effekte können über externe Controller ferngesteuert werden.

Sehr schön ist auch die Möglichkeit, alle Patches über Im- und Export mit anderen Nutzern zu teilen. Sogar an den Audioeingang wurde gedacht. Denn hier sitzt ein Dreiband-Equalizer zur Feinjustierung des Sounds. Ausgangsseitig bekommt ihr den Sound mit einem Limiter in den Griff. Das klingt definitiv nach Spaß!

Preis und Spezifikationen

Oliver Greschke iLep erhaltet ihr im Apple iTunes Store zu einem Preis von 10,99 Euro. Die App läuft auf iOS 11.0 oder höher und ist mit einem iPad kompatibel. Sie belegt 44,8 Megabyte auf eurem iDevice. Dazu ist die App Audiobus- und Inter-App-Audio-fähig und kann als Effekt-Node eingebunden werden.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: