Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Dwardfcraft Eau Claire Thunder Gold Standard Effekt Pedal Front Teaser

Eau Claire Thunder Gold Standard  ·  Quelle: Dwardfcraft

Seit gut 10 Jahren hat Dwarfcraft das Eau Claire Thunder Effektpedal in der Mache. Es ist grundlegend ein Big Muff Distortion bzw. Fuzz. Die Gold Standard Version hat aber ein paar Eigenheiten, die unter Fans sicher für offene Münder sorgen könnten.

Eau Claire Thunder Gold Standard

2019 ist das Jahr des Donners, zumindest bei Dwarfcraft. Der Eau Claire Thunder wurde nochmal angefasst und in ein neues Gehäuse gepackt. Kleineres Gehäuse – natürlich in Gold – und ein Footswitch und ein Regler weniger: Der Feedback-Loop ist komplett rausgeflogen. Dafür hat sich innen noch etwas getan.

Dwardfcraft Eau Claire Thunder Gold Standard Effekt Pedal Front

Besonderheit ist der NOS Fairchild 2n5133 Transistor, der schon für den Triangle Big Muff entscheidend war und einzeln auf dem DIY-Markt schon um die 10 Euro kostet. Dazu kommen Germaniumdioden für etwas kratzigeren Sound.

Der Nachteil: Es werden nur 72 Stück davon gebaut. Ob das künstliche Verknappung ist oder ob der Erbauer Louise nur 72 Stück gekauft hat – geschenkt. Wer einen haben will, der sollte also nicht zu lange warten. Das Eau Claire Thunder Gold Standard soll wärmer und „wooly“ klingen – also auch für Fans des ZVEX Wooly Mammoth sicher ein Blick wert.

Hört mal im unten verlinkten Video rein!

Für 229 USD liegt das Eau Claire Thunder Gold Standard ab 1. Mai im Handel, leider nur in den USA – z. B. bei CME. Oder direkt bei Dwarfcraft Devices.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: