Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Godin A12 Black HG chambered 12-string Teaser

 ·  Quelle: Godin

Das neuste Modell der Gosin A-Serie ist die 12-saitige Godin A12 Black HG, die von der kanadischen Firma so konzipiert wurde, dass sie unerwünschtes Feedback komplett unterdrücken soll.

Godin A12 Black HG

Man sieht es ihr nicht an, aber der Silver Leaf Ahornbody ist doppelt gekammert, was sich merklich aufs Gewicht auswirken wird und so noch mal für viele Rückengeplagte ein Plugpunkt sein drüfte. Dennoch soll jegliches unerwünschte Feedback unterdrückt werden – ideal für tourende Gitarristen, die auf der Bühne einfach Ruhe haben wollen. Literally.

Godin A12 Black HG chambered 12-string Front Back

Ohne bedrohte Hölzer

Auch in Sachen CITES hat Godin die richtige Wahl getroffen, denn das Griffbrett besteht aus Richlite, was sich wie Ebenholz anfühlen soll. Auch Gibson verwendet es häufiger. Es gibt für mich auch keinen Grund, bei Alternativen auf bedrohte Holzarten zu bestehen, egal wie wenig davon an einer Gitarre verbaut ist.

Godin A12 Black HG chambered 12-string Front– l

Specs

Der Body besteht aus kanadischer Linde mit Zederndecke. Dei Bridge ebenfalls aus Richlite, die Nut im Ahornhals stammt von Graphtech. Lackiert wird die Godin A12 Black HG glänzend schwarz – nicht mein Favorit, aber sicher sehr bekömmlich für die meisten Gitarristen. Der Sound stammt wie eigentlich immer von der hauseigenen Elekronik mit Reglern für Volume und einem 3-Band-EQ.

Zur NAMM will Godin dann die vollen Specs verraten. Immerhin steht der Preis schon fest: 1195 USD.

Mehr Infos

Video

NAMM 2020 - Videobanner

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: