Inear Display Regressif - das digitale Chaos schlägt zu - kostenlos!  ·  Quelle: https://www.ineardisplay.com/plugins/regressif/

Zerstörung pur. Brachialer Sound bis zum Abwinken. Das ist Regressif – ein neues Effekt-Plug-in für Mac und Windows Nutzer aus dem Hause Inear Display. Der ursprüngliche Sound ist nach der Bearbeitung mit diesem Effekt nicht mehr zu erkennen. Und das Beste: Es ist kostenlos!

Regressif ist ein VST-Effekt zum Degradieren und Zerstören von Audiomaterial. Ein Multimode-Filter mit Distortion, gepaart mit Sample-Reduction und Bitcrushing-Effekten, wandelt eure Sounds in wirklich abgefahrene und experimentelle neue Gebilde. Der Hersteller spricht hier von der „Wand aus digitalem Rauschen“.

Zwei synchronisierbare LFO-Module mit sieben Schwingungsformen, die durch einen LFO-Mixer verbunden sind, steuern die Effekt-Module Plug-ins. In der Ausgangssektion könnt ihr neben der Amplifikation noch den Grad des Mixes durch einen Dry/Wet-Regler bestimmen.

Das graphische Interface ist sehr übersichtlich aufgebaut und farbig in Sektionen aufgeteilt. Über Patchpunkte und virtuelle Kabel können die LFOs mit den Empfängern verbunden werden. Somit ist eine freie Gestaltung der Effekt-Module und damit unzählige Varianten der Effekt-Verschaltung möglich. Wem das nicht reicht, klickt auf den Randomizer-Button für noch mehr Zerstörung!

Und so ist Regressif aufgebaut:

  • Analog Style Filter mit vier Filter Typen : Lowpass, Highpass, Bandpass, Notch
  • Digital Distortion (Pre- oder Post-Filter), Samplerate-Reduction, Bit-Crusher
  • drei Routing-Optionen für die LoFi-Modul-Effekte : Chain, Parallel, Ringmod
  • Dry/Wet-Control
  • zwei LFO-Module mit sieben klassischen Schwingungsformen und optionalem Host-Clock-Sync
  • LFO-Mixer
  • Randomizer

Preis und Spezifikationen

Auf der Internetseite von der Firma Inear Display könnt ihr euch das kostenlose Plug-in Regressif herunterladen. Ihr müsst keine Daten angeben, um die Installationsdatei zu bekommen. Das Plug-in läuft auf Mac OS 10.7 oder höher und Windows 7 oder höher als VST und AU in 32 oder 64 Bit. Mitgeliefert werden wie üblich 40 vorgefertigte Factory-Presets.

Mehr Infos

Audiobeispiel