Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Klevgraend SVEP Plug-in FX Chorus

Unkonventionelles GUI – aber sehr intuitiv und lädt zum Experimentieren ein  ·  Quelle: screenshot gearnews

Wer regelmäßig unsere schöne Seite besucht, der wird sicherlich mitbekommen haben, dass ich ein kleiner Fan von Klevgränd bin. Die Schweden haben es sich zur Aufgabe gemacht, Plug-ins zu entwickeln, die neben dem Klang den Augenmerk auf die intuitive Bedienung legen. Das ist sicherlich auch der parallelen Entwicklung von Plug-ins für iOS und der obligatorischen Touchbedienung geschuldet, aber das macht ja nichts. Das heutige Plug-in „Svep“ ist hier keine Ausnahme, was die Bedienung angeht – im Gegensatz zu den restlichen Plug-ins aus dem Hause ist dieses aber kostenlos für PC und Mac.

Das Svep kann man grob als Stereo-Modulationseffekt bezeichnen. Die Oberfläche lässt erst einmal kein Plug-in vermuten, wenn man die Firma nicht kennt. Es sieht eben nicht konventionell nach einer nachgebauten Hardware aus, sondern ist eigenständig, schlicht und modern gehalten. Bedient wird es am Computer in der Regel mit der Maus, das klappt aber auch ganz gut.

Man hat mit den zwei Seiten des GUI Einfluss auf den linken und rechten Kanal – entweder separat oder gekoppelt. Die „Form“ in der Mitte ist das Poti. Man verzerrt es nach oben, rechts, unten oder links und verstellt so den Effekt in Richtung Chorus und Phaser, die Form ist dabei der Indikator. Drumherum der Halbkreis ist ebenfalls ein Fader, der sich sehr nach dem Flanger anhört. Hier ist Ausprobieren angesagt, da nichts beschriftet ist. Abgesehen von Mono/Stereo- und Dry/Wet-Fadern.

Das ist auch das, was mir an dem Plug-in sehr viel Spaß macht. Es klingt nicht nur ausgesprochen gut, sondern lädt zum Spielen und Hinhören ein. Allerdings muss man auch sagen, dass die Möglichkeiten nicht wirklich groß sind. Aber für meine Zwecke in eher experimentelleren Settings in der DAW hat es immer gut funktioniert. Außerdem verbraucht es nur verschwindend geringe CPU-Ressourcen. Da haben andere Hersteller bei derartigen Plug-ins schon ganz anderes veröffentlicht. ;)

Klevgränds Svep gibt es als VST, VST3 und AU für Mac und Windows in 64 Bit. Zum Download geht es hier entlang. Beim Wunschbetrag einfach die Ziffer „0“ eingeben und wahlweise den echten oder Internet-Alter-Ego bei Vor- und Nachname und E-Mail Adresse angeben. Achtung: Diejenigen, die ihre echte E-Mail Adresse angeben, bekommen dann den Newsletter.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: