Geschätzte Lesezeit: 37 Sekunden

Die Produktfamilie Amplifi kann nach dem Update als USB-Interface genutzt werden  ·  Quelle: line6.com

Alle Amplifi Modelle (150, 75, FX100 und TT) können mit dem neuen Firmware Update als USB-Interface am PC betrieben werden. Damit wurde die letzte, von vielen schmerzlich vermisste Funktion, an den Modeling-Amps von Line6 nachgebessert.

Die Amps werden mit der neuen Firmware in Verbindung mit dem richtigen Treiber am PC oder Mac fortan als USB-Interface erkannt. Alle Funktionen der Amps sind weiterhin mit dem Smartphone über Bluetooth steuerbar, womit die Amplifi Modelle mit die flexibelsten Recording-Amps geworden sind. Zum Download der Windows-ASIO Treiber geht es hier entlang. Ich bin mir aber auch relativ sicher, dass es mit ASIO4ALL problemlos funktioniert. Damit ist auch die Nutzung mehrerer USB-Interfaces parallel möglich. Mac-User brauchen keine zusätzlichen Treiber zu installieren. Und das Beste ist: Es ist kostenlos.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
1 Kommentar
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Sandra
Sandra
5 Jahre her

NA endlich. Wieso ist Lin6 nicht schon verher drauf gekommen?? Vielleicht schau ich mir das Pedal mal an.