Deal
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Exonic UK MegaHertz: Ein semimodularer Synthesizer nicht nur für Einsteiger

Exonic UK MegaHertz: Ein semimodularer Synthesizer nicht nur für Einsteiger  ·  Quelle: Exonic UK

Die Software-Schmiede Exonic UK, eigentlich bekannt geworden durch ein AI Mastering System, präsentiert uns jetzt einen neuen semimodularen Synthesizer namens MegaHertz. Und der hat alles, was ein Sounddesigner für interessante neue Klänge benötigt. Dazu könnt ihr spielend einfach alle Sektionen mit virtuellen Patch-Kabeln verbinden und diese unter- und miteinander interagieren lassen.

Exonic UK MegaHertz Plug-in Synthesizer

Mit MegaHertz veröffentlicht der Hersteller und Entwickler Exonic UK einen neuen Software-Synthesizer. Er wirkt sehr gut ausgestattet und enthält wirklich alles, was das Her(t)z begehrt. Zumindest was die Klangerzeugung angeht. Hier findet ihr zwei Oszillatoren (mit Sync, FM, Ring Modulation und Suboszillator), einen Mixer, einen VCA, VCF mit Drive und verschiedene Modi. Dazu gibt es natürlich etliche Modulationsquellen, wie zwei LFOs (monophon und polyphon), einen Note-Sequencer, einen Gate-Sequencer und Hüllkurvengeneratoren für Filter und VCA.

Für noch mehr Sounddesign sorgt die Effektsektion mit Delay, Phaser, Distortion, Chorus, Reverb und Equalizer. Unisono ist ebenso mit dabei. Rechts außen befindet sich das Herzstück des semimodularen Klangerzeugers. Denn hier könnt ihr virtuelle PatchKabel zwischen allen Sektionen aufspannen. Und die verbinden alle Bereiche. Dazu lässt sich die Intensität des Ausgangs regeln. Sehr schön!

Alle „Bauteile“ sind laut Hersteller qualitativ hochwertig optimiert worden und enthalten einzigartige Eigenschaften. Auch die Audiobeispiele auf der Internetseite klingen recht vielversprechend. Wir sind schon sehr gespannt, was die Firma in Zukunft veröffentlichen wird.

Preise und Daten

Exonic UK MegaHertz bekommt ihr zur Zeit auf der Website des Herstellers zum Einführungspreis von 89 Britische Pfund anstatt 129 Britische Pfund (das entspricht zirka 100 Euro). Das Plug-in läuft auf Mac OSX und Windows als VST, AU und VST3 in 64 Bit. Eine Demoversion gibt es ebenso als Download. Eine Auswahl an Presets liegt dem Paket bei.

Mehr Infos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.