Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Vintage Binson Echorec Delay Echo Effekt Front

Vintage Binson Echorec – so wird das Teil von T-Rex nicht aussehen  ·  Quelle: Youtube / Vintage Stompboxes

Binson kennt man genau von diesem Echorec Delay, der in den 1960ern und 1970ern (bis heute) in den Studios von Welt für die Echos zuständig war – vor allem in der Rockmusik. Große Bekanntheit kam damals durch den Einsatz bei Pink Floyd. Der italienische Hersteller verschwand dann irgendwann von der Bildfläche und die Echorecs steigen seit dem, vor allem dank der Retrowelle, im Preis. Nun scheint T-Rex die Firma wieder aufleben zu lassen.

Das Bild macht auf der Facebook-Seite der Dänen die Runde. Ob es sich dabei tatsächlich um einen 1:1 Nachbau der Echorecs handelt, ob darin auch eine Metallscheibe für die Delays zuständig ist und ob der Firmenname wie z.B. bei Supro oder Echolette „nur“ aufgekauft ist oder ob da wirklich die „alten Köpfe“ mitarbeiten ist ungewiss.

T-Rex Binson Echorec NAMM ankuendigung

Ankündigung von T-Rex

Vermutlich ist die Fertigung dem Replicator recht ähnlich, zumindest lässt es die Optik vermuten. Ein Redesign ist sicher nicht verkehrt – das Replicator ist als Bandecho ja auch eigentlich kein Pedal, sondern wurde nur als solches entwickelt.

Ich habe schon bei T-Rex nach mehr Infos und Bildern gefragt. Sobald die Antwort da ist, gibt es an dieser Stelle ein Update. Bis dahin empfehle ich ein gutes Video auf YouTube mit dem vintage Echorec von Binson. Spätestens zur NAMM soll es mehr geben.

Zum Facebook Post von T-Rex geht es hier entlang.

Video vom Original

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: