von Dirk Behrens | Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
Antelope Audio Discrete 4 Pro Synergy Core

Antelope Audio Discrete 4 Pro Synergy Core  ·  Quelle: Antelope Audio

ANZEIGE

Antelope Audio stellt ein neues Desktop-Audiointerface vor. Discrete 4 Pro Synergy Core setzt auf Anschlüsse mit Thunderbolt 3 und USB, dazu gibt’s reichlich analoge und digitale Ein- und Ausgänge. Das alles garniert das Interface mit einem internen DSP für Effekt-Berechnungen.

ANZEIGE
ANZEIGE

Antelope Audio Discrete 4 Pro Synergy Core

Der Hersteller berichtet, dass in dem neuen Interface die neuste Generation der hauseigenen AD/DA-Konverter stecken. Die bieten natürlich nicht nur besseren Sound, sondern auch etwas mehr Dynamikumfang. 64 Bit AFC-Clocking verspricht laut Antelope Audio eine sehr gute Stereo-Abbildung . Über USB 2.0 und Thunderbolt 3 nimmt Discrete 4 Pro SC — so der Kurzname — die Verbindung mit dem Rechner auf.

Für die analogen Eingänge stehen vier diskrete 6-Transistor-Preamps bereit, die eine von edlen Mischpulten gewohnte Qualität versprechen. Von den vier Kombo-Buchsen für XLR/Klinke eigenen sich zwei an der Rückseite platzierte für Mic- und Line-Inputs, die zwei frontseitigen analogen Eingänge können zusätzlich für Hi-Z-Signale genutzt werden. Sämtliche Eingänge sind wie bei Antelope Audio üblich DC-gekoppelt. Obendrauf gibt es digitale Eingänge: Neben S/PDIF stehen über ADAT weitere acht Kanäle bereit.

Antelope Audio Discrete 4 Pro Synergy Core

Antelope Audio Discrete 4 Pro Synergy Core

Ausgangsseitig ist das Interface ebenfalls gut bestückt. Zunächst sind da vier analoge Klinkenausgänge, die ebenfalls DC-coupled sind und so zum Beispiel Steuerspannungen ausgeben können. Dazu gesellen sich zwei Klinkenbuchsen für den Anschluss von Studiomonitoren. An der Vorderseite sitzen sagenhafte vier unabhängige Anschlüsse für Kopfhörer. Und nicht zu vergessen: Gleich zwei Ausgänge für Word Clock sind hier eingebaut. S/PDIF und ADAT gibt es übrigens auch für die Ausgänge.

Echtzeit-Effekte über internen DSP

Antelope Audio berichtet, dass alle Ein- und Ausgänge simultan benutzt werden können. Beim Konfigurieren und Zuweisen hilft die virtuelle Patch-Bay. Das Software-Control-Panel lässt dich eigene Presets erstellen und beherrscht bis zu vier unabhängige virtuelle Mixer mit jeweils 32 Spuren.

Effekte lassen sich auf jeden Eingang legen. Damit ist es sogar möglich, verschiedene Versionen einer Aufnahme zu erstellen und diese dann auf den vier Kopfhörerausgängen zu verteilen. 37 DSP-Effekte enthält das Interface vorab, auf bis zu 16 Channelstrips kannst du diese verteilen – viermal so viele wie bei dem Vorgängermodell. Und klar, weitere Effekte sind optional erhältlich.

Antelope Audio Discrete 4 Pro Synergy Core

Antelope Audio Discrete 4 Pro Synergy Core

Verfügbarkeit und Preis

Antelope Audio Discrete 4 Pro Synergy Core ist ab sofort erhältlich, der Preis beträgt 1489 Euro  – du bekommst das Interface auch bei Thomann*. Wenn du noch etwas mehr Features verlangst, solltest du mal einen Blick auf Discrete 8 Pro Synergy Core werfen!

Antelope Discrete 4 Pro Synergy Core

Preis1489,00 €

Jetzt kaufen
Jetzt kaufen

*Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.