Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
ZVEX Woolly Mammoth Germanium Mod Pedal Front Teaser

Das Mammut gibts nun auch mit Germanium  ·  Quelle: ZVEX / Youtube

Wenn es um klassische Fuzzpedale geht, dann wird oft das Woolly Mammoth in einem Zug mit den anderen Klassikern genannt. Gerade unter den psychedelischen Stonerrockern erfreut sich das Modell großer Beliebtheit – und bei den Bassern sowieso. Da dürfte mit dem Germanium Woolly Mammoth Mod jetzt noch einmal ein ganz anderes Kaliber auf die Bassfreunde zukommen.

Germanium Woolly Mammoth

Das Pedal selbst ist schnell abgehandelt, denn es hat sich nicht viel außen verändert: Es ist im klassischen Quergehäuse von Z.Vex und hat die vier Regler für Output, EQ, Pinch und Wool. Auch an der Grafik kann man den Unterschied nicht erkennen, denn einzig ein Aufkleber auf der Vorderseite (also zum Gitarristen hin) klebt ein zierliches „GERMANIUM“.

Und da ist auch der Unterschied: Im Inneren arbeitet nun ein Spam Can Germanium-Transistor. Das soll dem Mammut mehr Attack beim Anschlag liefern (eines der größten Mankos an dem Pedal für mich) und die Obertöne sollen an die Klänge von Rhodes und Wurlitzer Keyboards erinnern. Auch untenrum, also im Bassbereich, dürfte sich nun mehr tun, wobei das bei dem Fuzz nie so das große Problem war. Und wie gehabt ist das Noise Gate dabei, denn das ist bei den Zerrgraden durchaus wichtig.

Das Germanium Woolly Mammoth soll für rund 300 USD im Handel erhältlich sein.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: