Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Servus Pedals Yodelmaster 2 Effekt PEdal Delay Echo

Yodelmaster 2  ·  Quelle: Servus!Pedals

Servus!Pedale hatte vor einiger Zeit schon mit dem Feature-Reichtum im Glam High Gain Pedal überrascht. Nun kommt eine verbesserte Version vom Delay- und Echopedal: Yodelmaster 2. Und die Features können sich sehen lassen.

Yodelmaster 2

Während die erste Version noch im großen Gehäuse daher kam und auf dem Board viel Platz verbraucht, ist das Yodelmaster 2 in einem typischen „MXR-Gehäuse“ untergebracht. Es arbeitet komplett analog und bietet aber 2 Modi: Echo mit Bandsättigung und Delay in Form einer Eimerkettenschaltung.

Wie schon beim Vorgänger kann man das Tempo tappen und in vier Subdivisions einteilen (Viertel, Achtel, Achtes punktiert und Sechzehntel). Dazu kommt eine Modulationsabteilung aka. Chorus. Wer es etwas abgedrehter mag, der kann eigene Pedale in den FX-Loop über ein Y-Kabel anschließen, der sich nur auf die Echos auswirkt. Intern kann man auf einem Mäuseklavier (DIP-Schalter) zwischen True Bypass und Trails umschalten.

Auch wenn es eher ein nicht hörbares Feature ist: Servus!Pedale setzt auf Soft Touch Fußschalter ohne Klick. Die sind länger haltbar und fühlen sich zumindest unter meinem Fuß immer gut an.

Beim Preis kann man auch nicht meckern: 179 Euro direkt ab Hersteller. Versand aus Deutschland. Hier wird auch das Pedal entworfen und gebaut und dabei auf hochwertigere Bauteile gesetzt als bei den großen Markenherstellern (Alpha Pots, WIMA Caps, 1% Metallfilm Widerstände, Neutrik-Buchsen, Hammond Gehäuse).

Schade, dass es noch kein Video gibt, deswegen verlinke ich mal das vom Vorgänger. Technisch scheinen sie gleich oder zumindest sehr ähnlich zu sein. Lediglich der Expression-Anschluss fehlt.

Mehr Infos

Video (Yodelmaster 1)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: