Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Clouds Hill Floppy Disc Echo Pedal Delay Pack Shot

Wenige Regler - aber ausreichend für flexiblen Klang  ·  Quelle: Clouds Hill

Clouds Hill Floppy Disc Echo Pedal Delay Front

Close Up  ·  Quelle: Clouds Hill Group / Youtube

Clouds Hill Floppy Disc Echo Pedal Delay Expression

Der Motor kann per Expressionpedal angesteuert werden  ·  Quelle: Clouds Hill Group / Youtube

Vorab vielen Dank an den Einsender dieser verhältnismäßig skurrilen News, da wäre ich vermutlich nicht selbst drauf gekommen – denn danach sucht man einfach nicht. Das Clouds Hill Floppy Disk Delay wird in Hamburg von Clouds Hill (die auch ein gleichnamiges Studio betreiben) per Hand gebaut und ist AFAIK weltweit das erste Effektpedal, das im Herzen eine echte Floppy Disk aka. Diskette trägt.

Die Erzeugung des Tons ist ähnlich dem von Band bzw. Tape: Es sind ein Schreibkopf, zwei Leseköpfe und ein Löschkopf verbaut. Angetrieben wird die scheinbar fest verbaute Floppy von einem digital gesteuerten 12 Volt Motor, dessen Geschwindigkeit von 0 bis 400 RPM zusätzlich via CV oder Expressionpedal ferngesteuert werden kann.

Laut den Entwicklern sind damit extrem vielfältige Sounds möglich. Ich empfehle für einen ersten Eindruck das ganz unten verlinkte Video nebenbei schonmal zu starten. Frei nach Herrn Zappa: Sound zu erklären ist wie über Architektur zu tanzen.

Die Sache hat allerdings einen kleinen Haken: Der Vorbestellerpreis liegt bei 1999 Euro für die Modelle mit der Seriennummer 2 bis 9. 10 bis 30 kosten 1499 Euro. Das ist trotzdem generell etwas mehr, als ich erwartet habe. Ausgeliefert wird im Mai. Die Idee finde ich auf jeden Fall sehr geil, aber bei dem veranschlagten Preis wird das wohl nur etwas für echte Liebhaber werden – auch wenn laut Youtube-Kommentar der Macher die nächsten 70 Modelle „nur“ 1200 Euro kosten sollen. Muss am Ende jeder selbst wissen – ja, Qualität und Handarbeit aus Deutschland hat seinen Preis. Mir persönlich wäre es vermutlich trotzdem zuviel und ich hätte Angst, es im teilweise rauen Bühnenalltag einzusetzen, eine 2 Euro Bierdusche auf ein (bis zu) 2000 Euro Pedal ist auf jeden Fall sehr, sehr, sehr (erwähnte ich schon „sehr“?) ärgerlich.

Mehr Infos: Clouds Hill Floppy Disk Delay

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
gearnewsAndreas Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Andreas
Gast
Andreas

Ich weiß nicht, warum es auf der Bühne immer Bier sein muss. Spielt doch einfach mal was, das man auch ohne Alkohol ertragen kann. Obwohl die meisten technischen Geräte eine Wasserdusche vermutlich auch nicht gut überstehen.

gearnews
Gast
gearnews

Ich trinke kein Bier auf der Bühne – zumidest nur selten. Aber vom Publikum kann ich ja nicht verlangen, mit den Getränken der freien Wahl vorsichtiger zu tanzen. :)

Seit der ersten Dusche aus der „zugehaltenen Flasche“ spiele ich auch keine offenen Röhrenamps mehr. ;)