Deal
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Waves MultiMod Rack

Waves MultiMod Rack  ·  Quelle: Waves

Verzerrung im Multiband ist immer eine super Sache! Waves sieht das genau so und veröffentlicht das MultiMod Rack. Kreative Multiband-Verzerrung ist hier das Credo. In drei Slots passen die aktuellen Distortion-Plug-ins des Herstellers.

Waves MultiMod Rack

Die drei Slots teilen eingehendes Audiomaterial in drei Frequenzbänder auf: Bässe, Mitten und Höhen. Die Crossover-Frequenzen sind für jedes Band separat einstellbar. In die Slots passen dann jeweils die aktuellen Verzerrer-Plug-ins des Herstellers. Das sind Abbey Road Saturator, Berzerk und MDMX. Da ist von Sättigung bis Waveshaper alles dabei.

Jetzt fängt der Spaß aber erst an: Mit fünf Modulatoren steuert ihr nämlich beliebige Parameter der Plug-ins. Dazu gehört ein LFO, ein Sequencer und Amplitudenmodulation. Stark!

Für noch mehr „Klangverdrehungen“ bekommt ihr die Möglichkeit, Panorama und Lautstärke auf jedem Slot individuell einzustellen. Eine Harmonics-Kontrolle steht dafür ebenfalls parat.

Das ist aber noch nicht alles, denn auch ein modulierbarer 4-Band-EQ und die drei Effekte Reverb, Delay und Chorus warten abschließend auf euch.

Das klingt auf jeden Fall nach mächtig viel Spaß. Die obligatorischen Presets (hunderte!) von diversen berühmten Menschen sind wie gewohnt auch wieder dabei.

Und Waves wäre nicht Waves, wenn es nicht direkt ein Angebot geben würde:

Preise und Spezifikation

Normalerweise kostet das MultiMod Rack 99,99 US-Dollar, für kurze Zeit bezahlt ihr aber „nur“ 49,99 US-Dollar (knapp 46 Euro) – für ein Plug-in, dessen Slots erst noch gefüllt werden müssen ist das etwas happig, oder? Deshalb gibt es auch noch zwei zusätzliche Angebote: Das MultiMod Rack + Berzerk ist für 59,99 US-Dollar (circa 55 Euro) zu haben, MultiMod Rack + MDMX kostet 79,99 US-Dollar (ungefähr 73 Euro) und MultiMod Rack + Berzerk + MDMX bekommt ihr für 89,99 US-Dollar, also circa 82 Euro.

Das Plug-in äuft auf Mac OSX 10.2.6 oder höher und Windows 10 oder höher als AAX, Audiosuite, AU, VST und VST3. Eine Demoversion ist ebenso erhältlich sowie ein PDF-Benutzerhandbuch.

Weitere Infos

Videos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: