Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

 ·  Quelle: Wampler

ANZEIGE

‌Harte Konkurrenz für den King of Tone. Mit dem Wampler Pantheon Deluxe stehen euch zwei Kanäle für organischen, cremigen Gain, kernigen Overdrive oder satte Verzerrung zur Verfügung. Darüber hinaus bietet das Pedal eine ganze Latte an praktischen Funktionen, inklusive flexiblem Routing und MIDI.

ANZEIGE
ANZEIGE

Wampler Pantheon Deluxe

Das ursprüngliche Pantheon war eine hervorragende Interpretation der klassischen „Blues Breaker„-Stompbox, indem es alle klanglichen Nuancen des Originals einfing, gleichzeitig aber mehr Flexibilität bot. Das neue Pantheon Deluxe ist ein Dual-Overdrive-Pedal, das diese Entwicklung um einige Schritte vorantreibt. Es bietet ein flexibles Design mit zwei völlig unabhängigen Pantheon-Schaltkreisen. Dieser Klangpalast ermöglicht laut Hersteller atemberaubende 200 Kombinationen an Gain-Einstellungen und verfügt über außerdem über duale Ein- und Ausgänge.

Blues Breaker & Boutique-Feeling

Mit dem Pantheon Deluxe könnt ihr auf zwei Kanälen einen organischen, cremigen Gain-Sound, einen knackigen Overdrive oder eine starke Verzerrung einstellen. Kanal 1 liefert den klassischen Blues Breaker-Klang, Kanal 2 ist eine Nachbildung des originalen Pantheon: eine ähnliche Schaltung wie der Blues Breaker, aber mit modernem Boutique-Feeling.

Letztere wird zweifellos Vergleiche mit dem Analogman King of Tone V4 Pedal anziehen, das eine sehr ähnliche Funktionsweise hat. Doch der neue Wampler geht noch ein Stück weiter. Unabhängige, seitlich angebrachte Voicing- und Gain-Level-Schalter ermöglichen weitere detaillierte Klangformungen.

Premiere: MIDI an Board

Beide Schaltkreise verfügen über Regler für Gain, Volume sowie einen aktiven, zweibandigen Baxendall EQ mit Bässen und Höhen. Der Presence-Regler agiert global. Eine Besonderheit ist das flexible Routing. Analog zur Wampler Gearbox lässt sich über einen kleinen Kippschalter die Reihenfolge der beiden Drives umkehren. Die Stromversorgung ist ebenfalls flexibel ausgelegt und kann mit 9-18 Volt für mehr Headroom betrieben werden.

Zum ersten Mal überhaupt hat Wampler einem ihrer Gain-Pedale eine MIDI-Kanalumschaltung hinzugefügt. Das macht den neuen Treter auch für komplexere Setups interessant. Derart viele Features können sich sehen lassen. Doch am Ende zählt vor allen Dingen der Sound – und der kann sich offensichtlich hören lassen. Denn im Testbericht auf Bonedo.de hat das Pedal volle Punktzahl erhalten. Sehr gut!

Preis

Das Wampler Pantheon Deluxe kostet 289 Euro*.

loading ...

Weitere Informationen

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.