Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Slate Digital VMS vs Original Neumann AKG SOny Mikrofone Vergleich Shootout Video

Kann das "Emulationsmikro" von Slate gegen die Originale bestehen?  ·  Quelle: Sound on Sound magazine / Youtube

Bringt ein bisschen Zeit mit, etwas weniger als eine halbe Stunde und lasst euch auf das Video ein. Notfalls ein bisschen warten und dann mal am Stück ansehen und anhören. Emulation ist gerade im Kommen am Mikromarkt, da gehört dann eben auch ein guter Vergleich dazu. Die Kollegen aus England von Sound on Sound bzw. SOS testen das neue Slate VMS (Virtual Microphone System), ein Mikrofon mit Emulation anderer Mikrofone, gegen die Originale im A/B-Vergleich.

Mit dabei sind neben dem Slate:

  • Neumann U47
  • Neumann U67
  • AKG C12
  • Sony C800G

Es wird von einer Frau und einem Mann direkt hineingesungen. Beide Mikros sind direkt nebeneinander platziert und die Aufnahme wird gleichzeitig gemacht und nacheinander abgespielt. Ein guter Ausgangspunkt, wenn die Mikros korrekt ausgerichtet sind.

Meine Meinung bzw. mein Empfinden findet ihr unter dem Video in grau, damit ich keinen spoilere und sich jeder selbst die Meinung bilden kann. Also setzt euch an eine gute Abhöre in einem akustisch gut gestalteten Raum oder setzt euch gute Kopfhörer auf. Kann euch die Mikro-Emulation überzeugen?

Wer die Youtube Kompression umgehen möchte, kann sich auch die WAVs direkt von SOS holen und in der DAW vergleichen. Hier hilft für den authentischen Test dann das HOFA Blindtest Plug-in.

Ab 06:11″ geht es zum Vergleich, ab 17:44″ gibt es eine Diskussionsrunde (in Englisch).

Meine Meinung: Augen zu und durch. Man hört recht deutlich, wenn ein anderes Mikro „losgeht“. Also auch, wenn das Original zur Slate Emulation geschaltet wird. Ich könnte sicherlich nicht sagen, welches Modell genau gerade aktiv ist, aber ein Unterschied beim Slate ist in den Höhen und Mitten/Hochmitten vorhanden, die Originale fühlen sich insgesamt runder und weicher an. Aber es ist schon ziemlich nah dran.

Ob der Unterschied am Ende im Mix auffallen würde? Wohl nur den aller wenigsten. Und wenn man dann noch den Neupreis des VMS gegen die Originale rechnet, ist man sicherlich auch noch überzeugter von der Emulationsleistung, auch wenn sie eben nicht gleich klingt.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: