Noch 6 Tage
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
UVI Shade: ein kreativer Filter mit Unmengen an Modulationen

UVI Shade: ein kreativer Filter mit Unmengen an Modulationen  ·  Quelle: UVI

UVI Shade: ein kreativer Filter mit Unmengen an Modulationen

UVI Shade: ein kreativer Filter mit Unmengen an Modulationen  ·  Quelle: UVI

Die französische Software-Schmiede UVI veröffentlicht mit Shade ein neues kreatives Filter-Plug-in. Und das hat es in sich. Hier treffen interessante Modulationsmöglichkeiten auf unzählige Filterfunktionen.

UVI Shade Filter-Plug-in

Die Firma UVI nennt Shade ein „Schweizer Messer Filterwerkzeug“. Betrachtet man die Funktionen, sieht es tatsächlich danach aus. Falls ihr als Sounddesigner und Klangbastler auf genau solche Eingriffe in Audiodaten steht, dann warten auf euch kreative und rhythmische Filterbewegungen und eine Menge an Modulationsmöglichkeiten. Aber steigen wir doch nochmals von vorne ein.

Shade bietet eine maximale Anzahl an 35 (!) Filterkurven. Ihr könnt euch aus einer Vielzahl an Hochpass-, Tiefpass-, Shelving-, Peak– und Notch-Filtern das Passende für eure Sound-Eskapaden heraussuchen. Dazu stehen euch weitere Optionen, wie Resonant, Multi-Resonant und EQ-ing zur Verfügung. Das war aber noch nicht alles: Es folgen einige Kammfilter und Phaser für noch mehr Experimentierfreude. Das allein lässt Shade zum sehr mächtigen Filter– und Equalizer-Werkzeug mutieren.

UVI Shade: ein kreativer Filter mit Unmengen an Modulationen

UVI Shade: ein kreatives Filter mit Unmengen an Modulationen

Modulieren bis zum Abwinken

Und jetzt geht es erst so richtig los. Denn mit der Modulations-Engine fängt der Spaß erst so richtig an. Neun Modulatoren, darunter ein X/Y, Makros, Spread, Random, LFO, Envelope, Figure (XY LFO), Multi-Step Hüllkurvengenerator und Follower (externer Audioeingang/Sidechain), sorgen für richtig Bewegung. Und diese könnt ihr jedem Parameter aller Filterfunktionen per Drag-and-drop zuweisen. Die Modulatoren lassen sich sogar gegenseitig als Quelle und Empfänger deklarieren, um Cross-Modulationen zu erzeugen.

Über den Sidechain Audioeingang wandelt ihr Shade in einen dynamischen Equalizer. Dazu lassen sich Triggersignale der Modulatoren sogar per MIDI ansteuern. Ihr seht: alles in allem ein sehr vielseitiges virtuelles Effektgerät mit sehr viel Potenzial.

Preise und Daten

UVI Shade erhaltet ihr in der Einführungsphase auf der Internetseite des Herstellers zum Sonderpreis von 79 Euro anstatt 129 Euro. Das Angebot ist bis zum 31. Oktober 2020 aktiv. Das Plug-in läuft auf Mac OSX 10.9 oder höher und Windows 8 oder höher als VST, AAX und AU in 64 Bit. Zur Autorisation wird ein kostenloser iLok Account (oder Dongle) vorausgesetzt. Etliche Presets liegen dem Paket bei. Eine Demoversion sowie ein PDF-Benutzerhandbuch wird ebenfalls auf der Website als Download angeboten.

Mehr Infos

Video

Audio

Eine Antwort zu “UVI Shade: ein kreatives Filter mit Unmengen an Modulationsquellen”

  1. Soso sagt:

    Mega Tool und Erweiterung für die DAW, wenn es bald geschmeidig läuft. Leider hat es noch 2-3 Bugs in der GUI, aber es ist jetzt schon sein Geld wert. Aktuell mega Rabatt von UVI, daher kann ich nur dazu raten den Bug in kauf zu nehmen, man wird es lösen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.