Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Universal Audio UAD 8.7.4s MacOS Sierra

Der Beweis: Es funktioniert!  ·  Quelle: Screenshot gearnews / Claudius

Seit ich mein Mac Book Air auf 10.12 geupdated habe, um das neue macOS auf seine Audiofähigkeiten zu untersuchen, konnte ich meinen Apollo Twin nicht mehr nutzen. Universal Audio hat immer noch nicht das Go für Sierra gegeben und es will offiziell noch etwas dauern. Die neuste Version der Software lässt sich trotzdem problemlos installieren und nutzen – inoffiziell. 

Das Update wird nicht über das Control Panel angeboten und ich kann es auch vorerst nur für mein Thunderbolt Apollo Twin bestätigen. Die Software muss manuell von der Download-Seite heruntergeladen werden, bei einem Kollegen mit der 8.7.4 Software wurde kein Update angeboten. Wichtig ist, dass am Installer ein „s“ dran steht, also 8.7.4s. Da ich keine Software davor drauf hatte, konnte ich die einfach installieren, ich weiß nicht, wie es sich beim Update verhält.

Mit dem neuen Release der UAD Software, also UAD 8.7.4s, kann man nun endlich auch die DSP-Audiointerfaces mit macOS Sierra bzw. 10.12. nutzen. Aber Achtung, es ist nicht offiziell und wohl nur zufällig schon in dem Release mit drin. Wer also an einem Produktionssystem damit arbeitet, sollte wohl trotzdem noch weiter warten, bis Universal Audio grünes Licht gibt. Aber man sieht so immerhin, dass sie dran sind. Vielleicht ist der offizielle Release ja schon bald.

UPDATE: UA hat mir gesagt, dass es schon vielleicht nächste Woche offiziell wird.

Mehr Infos

13 Antworten zu “UAD Software 8.7.4s kann macOS Sierra – zufällig”

  1. Daniel sagt:

    gute Nachricht

  2. Pe Bo sagt:

    Das kann ich mit meinem MB mid 2014 und dem UA Twin Thunderbold leider nicht bestätigen. Auch nach kompletter de und reinstallation wird nichts erkannt.

    • gearnews sagt:

      Komisch. Ist auch die S-Version?

      Ich habe zwischenzeitlich mit UA gesprochen, der offizielle Release ist wohl schon recht bald, vielleicht sogar schon nächste Woche.

  3. Pe Bo sagt:

    Da aber lediglich die Signatur des Treibers/Entwicklers von Apple durchgewunken werden muss, kann man die SIP kurzzeitig ausschalten (google disable SIP), die UA Software installieren und vor dem nächsten Neustart wieder einschalten.

  4. Pe Bo sagt:

    Mittlerweile bin ich wieder zurück zu El Capitan, da ich in Ableton einige Crashs hatte. Solche Schlagzeilen finde ich daher sehr gewagt und verstehe auch den Sinn nicht, gerade wenn es um Thunderbold geht.

    • gearnews sagt:

      Hattest du mir der hier erwähnten Software die Crashs? Live habe cih nicht ausporbiert, aber S1, Cubase, Reaper und Logic X.

      • Pe Bo sagt:

        Genau und das recht schnell, sobald es an die Systemlast z.b. mit dem Serum ging. Genau das selbe Projekt unter 10.11 kein Problem. An Recording und die UA Plugins habe ich mich da nicht ran getraut, S1 und Logic habe ich nicht getestet, sondern bin erstmal zurück. Ich hatte übrigens schon recht früh nach dem Erscheinen von MacOS eine Mail an den UA Support geschrieben, wann denn das Treiber Problem gelöst wird, die Beta sei ja lang genug raus usw.. Da kam dann nur die Warnung mit dem Hinweis, man solle warten und später die Rundmail mit dem gleichen Inhalt. Klar, die wollen ihre neuen Pluggis mit reinhauen, aber ich finde die Reaktion ziemlich träge.

  5. Monoteur sagt:

    Ich kann 8.7.4 ohne „S“ überhaupt nicht empfehlen. 5 dicke Bugs in the Console (u.a. im Unison Slot oder verdrehte Einstellungen beim daisy chaining von 2 oder mehr Apollos)und stundenlange Support Konversationen hat mich dann zu 8.7.1. zurückgebracht. Ich hoffe es wurde mal daran gearbeitet nicht an „nur“ Sierra Support….

    • Pe Bo sagt:

      „5 dicke Bugs in der Console“ Das kann schon so allein nicht stimmen, von wegen daisy und so.

      • Monoteur sagt:

        Na du musst es ja wissen, hast bestimmt 3 Apollos und nur eines angemacht. Alle Bug von denen ich berichte, sind bei UA gemeldet und noch nicht behoben, Schnäuzer…

        • Pe Bo sagt:

          Eben das konnte ich nicht wissen, dass jemand drei davon gleichzeitig nutzt, hatte mich aber schlau gemacht. Trotzdem war und ist dein Beitrag am Thema vorbei, da brauchst du nicht beleidigend werden. Ich habe daher meinen Kommentar gelöscht, leider zu spät.

          • gearnews sagt:

            Schade, durch das Löschen fehlt dann der Bezug hier.

          • Monoteur sagt:

            Ich wollte bloß die Leute warnen 8.7.4s mit mehreren Apollos zu installieren, weil ich sie nicht durch die selbe Support Tretmühle schicken wollte. Ich hab zwar nur 2 Apollos, aber ich war schwer genervt, als nichts mehr funktionierte. Es gibt z.B. noch den 48V bug, wenn man eine Session mit Phantom Power on speichert, hat sie beim recall mehr DSP in Beschlag als nötig. Das führt zu DSP overload wo vorher alles funktionierte. Das gibts schon seit über 1 Jahr und noch viel mehr, wo sich keiner bei UA angesprochen fühlt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.