Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Native Instrument Traktor Pro 3.2 Harmonic Mixing Update

Native Instrument Traktor Pro 3.2 Harmonic Mixing Update  ·  Quelle: Youtube / Native Instruments

Letzten Herbst brachten Native Instruments das lang ersehnte Generations-Update für ihre Flaggschiff-DJ Software Traktor Pro raus und bedachten das Programm auch gleich mit neuen DJ-Controllern. Zur NAMM 2019 kamen mit Traktor 3.1 dann Stacked Waveforms und weitere Tweaks. Nun bekommt der Trecker eine Harmonic Mixing Infusion in der Version 3.2.0. Chris Liebing (hier im bonedo.de Schallwandler-Podcast) zeigt im Video, wie es funktioniert. Außerdem wurde der Headphone-Output des Traktor Kontrol S4MK3 um 6 dB geboostet.

Das Update bringt die optimierte Elastique 3.3 Timestretching Engine mit, also den Algorithmus, den Traktors Keylock verwendet, was in Verbesserungen beim Pitch-Vorgang respektive Timestretching reslutiert. Außerdem hat die Software nun eine dedizierte Pitch-Control vorzuweisen, mit der sich die Tonhöhe in Halbschritten anpassen lässt, wobei das Programm den sich daraus ergebenden Key-Wert anzeigt. So können DJs eine größere Bandbreite an Tracks aus ihrem Musikbestand Key-mixen.

Oder um es mit den Worten des Herstellers zu sagen:

„If you like to mix in key, then this is the update for you. If you don’t mix in key yet, then now’s the time to get into harmonic mixing!“

Schöne Sache, Native Instruments ist weiter am Drücker. Erst letzten Monat kam überraschend die News, dass NI beschlossen haben, ihre Einsteiger-App Traktor DJ, die für iOS, PC und MAC zur Verfügung steht, bis auf Weiteres kostenlos zu verteilen. Es bleibt spannend im Rennen um die DJ-Software-Krone.

Weitere Informationen findet ihr auf der Herstellerwebsite.

9
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
7 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors
GASTadmiralCrunchdudowudoSchlawinerdj cut master H Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
WassIssn
Gast

Die sollten was an der Farbgestaltung tun. Partys finden nicht nur im Dunkeln statt. Tagsüber ist die Oberfläche sehr schlecht zu sehen. Es würde ja reichen 2 Skins zu machen. Eines für hell und eines für Dunkel.

Traktor DJ ist auch viel zu dunkel. Erschwerend kommt hinzu das das iPad ein Spiegelndes Display hat. Ergonomisch eine Katastrophe.

Schlawiner
Gast

also tipp für windows: drück mal WIN+Plus – da kommt Bildschirmzoom. Dann stells auf 100% und klicke auf „Invert“ – jetzt wird der ganze Bildschirm invertiert. Dazu brauchts keinen Skin ;)

dudowudo
Gast
dudowudo

Sowas sollte schon auch ohne derartige Workarounds drin sein.

admiralCrunch
Gast
admiralCrunch

nich für apple-idioten.. die müssen zahlen :D

dj cut master H
Gast

sehr gut .
jetzt noch flexible beatgrids, smart playlist und tracks nach multiple Spalten organisieren

admiralCrunch
Gast
admiralCrunch

und dann? .. dann brauchts dich nicht mehr weil der compi alles ohnehin besser macht als du :) .. fügen wir noch gesten-erkennung von der crowd dazu… also bei manchen „dj’s“ frage ich mich echt was für drogen die nehmen.

dj cut master H
Gast

kann mir nur recht sein wenn die reinen mix dj obsolet werden.
ich kann ja noch scratchen und beatjuggeln.

GAST
Gast
GAST

welche Software hat den flexible Beatgrids? Ich glaube das wäre gut um frei eingespielte Musik, also Musik mit schwankendem Tempo beat zu matchen oder? Da hat Traktor leider seine Schwäche mit.

dj cut master H
Gast

serato und M audio’s Torq und ja ist für musik gedacht welche nicht mit drumcomputer programiert wurden, wie funk oder rock.