Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Tone2 NanoHost - eure Windows VST-Plug-ins als eigenständige Software?

Tone2 NanoHost - eure Windows VST-Plug-ins als eigenständige Software?  ·  Quelle: Tone2

Die Software-Firma Tone2 veröffentlicht mit NanoHost eine kostenlose Software, die eure VST-Plug-ins in virtuelle stand-alone Effekte und Klangerzeuger wandelt. Und das nur mit einem Klick. Aber leider nur für Windows User.

NanoHost wandelt VST in „echte“ Software

Mit NanoHost verschenkt der Hersteller Tone2 eine Software, die andere Plug-ins hosten kann. Der Vorteil: Ihr könnt ohne Probleme Plug-ins als stand-alone Klangerzeuger oder Effekt auf eurem Windows-Rechner laufen lassen. Und das ganz ohne DAW. Interessant ist das natürlich für Live-Performer auf der Bühne, die Ressourcen durch weitere Host-Programme sparen wollen, wie DAWs, die ansonsten meist sinnlos im Hintergrund laufen.

Ihr könnt in der Host-Software selbst jedes VST-Plug-in öffnen, ganz ohne Scan. Das Plug-in muss noch nicht mal im eigentlichen Plug-in Ordner liegen. Das ist der Software absolut egal. Dazu wirken die grafischen Interfaces dank einer weitaus höheren FrameRate (120 Hz), als manche DAWs es schaffen, wesentlich flüssiger. Ihr könnt sogar für jedes geöffnete Plug-in eigene Soundkarten-Einstellungen vornehmen und somit die Sound-Ausgabe frei routen. Das klingt ebenso spannend.

Ein weiteres Plus ist die Kompatibilität mit alten 32 Bit Plug-ins. Diese hostet die Software auch in modernen DAWs. Also alles in allem eine runde Sache. Und das kostenlos!

Preis und Spezifikationen

Tone2 NanoHost gibt es ab sofort kostenlos auf der Internetseite des Herstellers. Die Software läuft auf Windows XP oder höher stand-alone und als VST in 32 oder 64 Bit. Linux wird ebenfalls unterstützt. Hier benötigt ihr natürlich Wine. Eine ausführlich Bedienungsanleitung könnt ihr euch ebenso auf der Website anschauen.

Mehr Infos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: