Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Ultimate Cat Bass Insane Cherry Animal Cover

BASSMIEZ!  ·  Quelle: Insane Cherry / Youtube

Ich glaube, Skrillex brauche ich keinem vorzustellen – wer mit dem Namen nix anfangen kann, der darf genau jetzt auf YouTube ein wenig recherchieren. Denn der Song von dem Dubstep-Künstler Make It Bun Dem (featuring Damian Marley) wurde von einem ganz speziellem YouTuber gecovert.

Insane Cherry nennt er sich und er hat sich dem Genre Animal Cover verschrieben. Dabei werden viele oder sogar alle Instrumente durch Samples von Tieren ersetzt. Dabei sind keine Grenzen gesetzt, mal ist es der stereotypische Sound, im Falle von Insane Cherry sind es oft „Fail-Sounds“, die Tiere in besonderen Situationen zeigt. Niesend, gegen die Wand rennend, „sprechend“, tretend, fäkalierend … alles ist erlaubt, wenn das Sample nur passt oder passend gepitcht werden kann.

Das hört bei Skrillex nicht auf, sondern geht über alle Genres. Rap, Metal, Klassik, Rock, Grunge, Comic Themes, Pop, Elektro. Die Liste hat eigentlich kein Ende. Wer Gefallen dran findet, sollte dringend mal weiter auf dem Kanal stöbern. Ich finde die Art von Musikmachen ziemlich interessant, wer das schon einmal selbst versucht hat, weiß, wie schwer das ist. Kudos. Ich würde gerne mal sehen, wie das in der DAW gemacht wird, vor allem im Verbund mit den Videos.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
3 Comments
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
MB
MB
2 Jahre her

Goiler Scheiß! :D ich feier immer noch das Nilpferd. :D

Der Rest
Der Rest
2 Jahre her

Echt cool. Wird das Video nachher dazu geschnitten ?
Oder wird da Video und Audio zugleich gecuttet ?
Also in Ableton geht das mit dem Video nicht ^^

gearnews
gearnews
2 Jahre her
Reply to  Der Rest

Ich vermute, das wird zeitgleich in einem Videoschnittprogramm gemacht. DAWs können zwar Video, aber das macht in aller Regel keinen Spaß.