Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Intel gibt Thunderbolt-Protokoll frei

Intel gibt Thunderbolt-Protokoll frei  ·  Quelle: Intel

Was war das für ein Durcheinander mit Thunderbolt. Zunächst exklusiv den Mac-Usern vorbehalten, dann ab 2012 endlich auch für Windows-Rechner verfügbar – aber bis dato nie so richtig dort angekommen. Steckt hinter diesem USB-C Port jetzt ein Thunderbolt oder nicht? Das war immer die Frage. In Zukunft können wir mit Sicherheit sagen: Ja! Thunderbolt, yeah, yeah, yeah.

Das Thunderbolt-Protokoll ist frei

Jeder Chip-Hersteller darf jetzt ohne anfallende Lizenzen Thunderbolt 3 implementieren. Außerdem wird die kommende USB4-Spezifikation auf dem Thunderbolt-Protokoll basieren. Die größtmögliche Kompatibilität für USB-C Anschlüsse ist damit für die Zukunft garantiert. In allen kommenden Prozessoren soll Thunderbolt-Support voll integriert sein. Den Anfang macht der neue „Ice Lake“. Der Hersteller verspricht eine rosige Zukunft mit wachsenden Verkäufen von Zubehör und großer Kundenzufriedenheit.

Der Anschluss, der sie alle knechtet glücklich macht

Und tatsächlich könnte an dieser Prognose etwas dran sein. Gerade PC-Nutzer haben mit den bisherigen Ansätzen nicht gerade befriedigende Erlebnisse gehabt. Zu uneinheitlich und auch undurchsichtig war das, was sich hinter dem USB-C Port befand – wenn überhaupt vorhanden. Hersteller von Audiohardware, wie beispielsweise UAD oder Focusrite dürfen sich über die Neuigkeit besonders freuen. Weniger Heckmeck für die Kunden und für die Weiterentwicklung können sie jetzt voll und ganz auf ein einheitliches Protokoll setzen. Schöne neue Welt!

Weitere Infos

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Derder Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Derder
Gast

Hm ok geht dann mein alter pc windows 10 auch einmal nen 8700 k und nen ryzen 2700x es liegt doch eigentlich dann an Betriebssystem dass es verstanden wird es liegt ja eigentlich am Betriebssystem, mit den jeweiligen Protokoll Voraussetzung diese usb-c 3.1 steckt Dingsbums dass es verstanden wird oder einige können das sogar schon ganz verstehe ich das… Thx

Derder
Gast

Also des USB C das hat weder links noch rechts der Rechner hat hier nur USB 3.1 blau es gibt zwar Kabel von USB 3.1 auf USB 3.1 C würde das dann funktionieren auf einem Windows 10 Rechner um eine z.b. UAdKarte zu benutzen Apollo und wie sie nicht alle heißen fragen über Fragen ich kenne mich gar nicht mehr aus ich kaufe mir jetzt ein Apple aber nicht in diesem Leben