Natus One Kopfhörer-Funksystem

Natus One Kopfhörer-Funksystem  ·  Quelle: Kickstarter

Der Däne Tino Soelberg hat einen drahtlosen Kopfhöreranschluss gebaut, der Schluss mit lästig baumelnden Strippen vorm Mischpult macht und euch beim Schrauben im Studio mehr Bewegungsfreiheit verschaffen möchte. Sender und Empfänger sind ist mit einem 3,5 Millimeter-Klinkenstecker bestückt, den man am Instrument, der Soundkarte oder dem Pult andockt, der Receiver wird wie ein Bodypack an Gürtel oder Hose geclippt, das Kopfhörerkabel unterm Shirt getragen und schon könnt ihr bei 16 ms Latenz (1/30 Beat bei 125 BPM) unkomprimiertes Audio (48 kHz, 16 Bit) übertragen lassen.

Nautus One

Das System funkt wie viele Router, Speaker und Headsets im ziemlich belebten 2,4 GHz-Band und verändert dynamisch die Ausgangsleistung, wenn sich der Abstand (Reichweite bis zu 10 Meter) zwischen Sender und Empfänger ändert, um weitere Geräte nicht zu stören und den Akku zu schonen. Dieser ist ein 1000 mAh Li-Ionen-Akku und soll laut Hersteller bei 80% Lautstärke rund 24 Stunden Dauerbetrieb ermöglichen. Natus One kann laut Herstellerangaben typische DJ- und Heimstudio-Kopfhörer mit einer Impedanz von 30 bis 80 Ohm und einem Schalldruck von 110 dB betreiben.

Das Design darf man wohl als gelungen und sehr diskret bezeichnen. Das Chassis des Senders und Empfängers sowie des Ladedocks besteht aus Flugzeugaluminium, die Einheiten messen 63 mm x 88 mm x 7 mm  und wiegen nur 53 g.

Drahtlose Lösungen sind auf der Bühne nicht wegzudenken für die Signalübertragung von Instrumenten und Gesang. Gut, dass nach dem Ether-Projekt (wir berichteten) nun ein weitere Versuch stattfindet, den DJ und Producer „zu befreien“. Klassische IEM-Systeme sind für diesen Zweck jedenfalls überdimensioniert und zu aufwendig zu handhaben, Bluetooth-Transmitter sind aufgrund der hohen Latenz jenseits der 100 ms  keine adäquate Lösung für zeitkritische Echtzeit-Action am Pult, Turntable oder Controller und wie es scheint, haben schon einige „Pros“ wie DJ Toltech DMC US Supremacy 2018 Sieger und der legendäre 96er DMC World Champion DJ Noize das Teil in Aktion testen können und sind äußerst positiv überrascht.

Video

Die Kampagne läuft noch bis zum 25.10 2018, der Early-Bird Mindestbeitrag ist 106 €

Link zur Kickstarter Kampagne

2
Hinterlasse einen Kommentar

2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

16 ms … Muahahaha

16 ms Latenz ist zuviel. Dazu kommt noch die Latenz der Soundkarte.