resonance circuits - covenant

resonance circuits - covenant  ·  Quelle: resonance circuits

resonance circuits - covenant

resonance circuits - covenant  ·  Quelle: resonance circuits

Seit der kleinen Box von Leaf Audio scheinen sich auch andere kleinere kreative Anbieter Gedanken um „nichtelektronische“ Musik mit Gegenständen zu machen, die primär durch Reiben, Drücken und Drehen an diversen Elementen erzeugt wird.

The Covenant ist frei übersetzt wohl „im Bunde mit der Akustik sucht der Klangvagabund seine Abenteuer“. Die Box ist nett anzusehen und beinhaltet eine Art Kombination aus Spieluhr und Kalimba. Beides sind einfache Dinge, die jedoch eine Menge Hebel und Stellen haben, die man einfach bewegen, reiben oder so benutzen kann, wie man das kennt.

Steampunk mit The Covenant

Ein wenig Steampunk-Gefühl kommt beim Anblick auf, weil das Kistchen auch sehr schön nach Kapitän Nemo aussieht. Man findet noch eine Spirale und einen „Zahnrad/Sonnenknopf“ sowie eine Reihe Potis, die dem Stil der Box keinen Abbruch tun. Sie sind der Delay-Teil und der Amp. Die Parameter sind die üblichen wie Feedback und Co. und ermöglichen „Einfrier“-Effekte – also unendliche Schleifen und Resonator-ähnliche Dinge.

Mittels der Kontakte kann man durch Berührung Feedbacks erzeugen, was dem Gerät eine Performance-Note verleiht. Für 275 Britische Pfund kann man ihrer habhaft werden. Resonance Circuits bieten auch weitere lustig benannte Gerätschaften mit ähnlichen Ideen an.

Ja, Kontaktmikrofone und das Delay sind eigentlich nicht viel an „Hardware“, jedoch sieht das Gerät gut aus und wie man damit arbeiten kann, ist im Video gut zu erahnen. Es steht auch nichts im Wege, die Spirale mit einem Bogen zu streichen, mit einem kleinen Stab anzuschrappen™ oder einfach wie ein Verrückter darauf herumzuschlagen, bis das Gesicht grinst.

Wer mag, kann sich den Pestilenz-Generator oder andere Kreationen ansehen (bei eBay) – natürlich unter seinem echten wirklichen Namen Paul, nein natürlich Plague Generator, auf und mit dem nicht Dirk Ivens singt, sondern du! (Und 2 Euro in die Namenskasse für alle, die nicht wissen, wer das ist).

Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: