Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Die Wiedergeburt des legendären FastTracker II

Die Wiedergeburt des legendären FastTracker II  ·  Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=naPahc7ByKw

Das waren doch noch Zeiten, als man in den Neunzigern auf dem MS DOS, Amiga 500 und Co. komplexe Tracks mit Parameterwerten in eine Software gehackt hat, die weder übersichtlich noch grafisch ansprechend war. Die Rede ist von Tracker-Sequencern wie ProTracker und FastTracker. Eigentlich der Ursprung der heutigen DAW. Noten- und Velocity-Werte rasen rasant über den Bildschirm und triggern 8-Bit Sounds und Samples an. Und das gibt es für die Nostalgiker unter uns ab sofort wieder: FastTracker II ist wieder da – für alle Rechner!

FastTracker II für OSX und Windows

Das ist doch mal eine Nachricht: FastTracker II lebt! Und zwar lauffähig auf allen modernen Betriebssystemen (Linux ist gerade in der Mache). Endlich ist es wieder möglich, rational und mit Parameterwerten Musikstücke zu komponieren. Ohne die grafisch überladenen DAW Monster-Programme mit Unmengen an Effekten, von denen wir sowieso niemals nur annähernd zwanzig Prozent nutzen werden. Hier geht es um Musik und nichts anderes.

Über sechzehn Spuren könnt ihr in FastTracker II Notenwerte eingeben – na gut, in der neuen Version wird sogar MIDI-In akzeptiert und aufgenommen. Dazu müsst ihr noch die Höhe der Anschlagsdynamik eingeben, um die Lautstärke oder den damit verknüpften Soundparameter zu steuern. Dann nur noch die Play-Taste klicken und schon läuft das Programm – äh, der Song durch wie ein Systemcode. Noten spielen Samples in der gewünschten Tonhöhe und Lautstärke an dem gesetzten Platz ab. Der Song entsteht.

Wer einmal neue kreative Wege in der Musik versuchen will, sollte sich FastTracker II definitiv einmal anschauen! Falls es euch nicht zu komplex erscheint, werdet ihr sicherlich viel Spaß und vor allem Erfolg damit haben.

Preis und Spezifikationen

Olav Sorensen FastTracker II erhaltet ihr als kostenlosen Download auf der Internetseite des Entwicklers. Die Software läuft auf Mac OSX 10.6 oder höher und Windows XP SP2 oder höher in 32 oder 64 Bit. Linux User müssen sich noch ein wenig gedulden, aber eine lauffähige Version wird bald verfügbar sein. Leider wird eine MIDI-Out-Funktion dem Programm nicht implementiert, aber MIDI-In funktioniert.

Mehr Infos

Video

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
MoratclaudiusLehrer Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Lehrer
Gast

Fast Tracker 2 (win32 x86 no sse2 edition)
https://rutracker.org/forum/viewtopic.php?t=5576245

claudius
Editor

Sieht aus, als würde man sich da noch andere unliebsame Software auf die Platte holen. ;)

Morat
Gast

Leider ist es vorbei mit den 32bit Versionen. Olav Entschied sich nur noch moderne Computer zu unterstützen. Schliesslich habe man das Jahr 2019. Ist meiner Meinung nach etwas ironisch wenn man aktuelle Hardware benötigt um 30 Jahre alte Soundformate zu generieren. Da hol ich mir doch besser die DOS Version.