Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
UVI UVX670 - die virtuelle Wiedergeburt der polyphonen AKAI VX600 und AX73 Synthesizers

UVI UVX670 - die virtuelle Wiedergeburt der polyphonen AKAI VX600 und AX73 Synthesizers  ·  Quelle: UVI / Gearnews, Marcus

UVI UVX670 - die virtuelle Wiedergeburt der polyphonen AKAI VX600 und AX73 Synthesizers

UVI UVX670 - Klangerzeugung  ·  Quelle: UVI / Gearnews, Marcus

UVI UVX670 - die virtuelle Wiedergeburt der polyphonen AKAI VX600 und AX73 Synthesizers

UVI UVX670 - Modulationen  ·  Quelle: UVI / Gearnews, Marcus

UVI UVX670 - die virtuelle Wiedergeburt der polyphonen AKAI VX600 und AX73 Synthesizers

UVI UVX670 - Effektsektion  ·  Quelle: UVI / Gearnews, Marcus

UVI UVX670 - die virtuelle Wiedergeburt der polyphonen AKAI VX600 und AX73 Synthesizers

UVI UVX670 - Sounddesign  ·  Quelle: UVI / Gearnews, Marcus

Die Software-Schmiede UVI präsentiert uns mit ihrem neuen VSTi UVX670 eine vielseitige Emulation der legendären Hardware-Synthesizer AKAI VX600 und AX73. Beide Klangerzeuger waren einzigartige sechsstimmig polyphone Analogmonster der achtziger Jahre. Die markanten Eigenschaften war der kräftige Unisono-Modus und der Vierpol Curtis Filter. Und jetzt könnt ihr diese Boliden in Software-Form in euren Studios einsetzen.

UVX670 bringt geballte Power an analogen Synth Sounds zurück

Mit UVX670 veröffentlicht die Firma UVI ein tolles Paket zweier Synthesizer-Emulationen. Die Rede ist von den Achtziger Synths AKAI VX600 und AX73. Und das Gute in dem VSTi: Ihr könnt gleich beide Klangerzeuger zusammen für einen Sound kombinieren. Das klingt nach sehr viel Kraft und gutem virtuell analogem Klang. Eine Menge an ausgewählten Samples sorgen für den fetten Sound, die vorher natürlich nochmals durch die UVI Algorithmen gejagt werden.

Für jedes Patch sampelten die Entwickler jeden einzelnen Anschlag am Original mit Prism Wandlern. Beim AX73 sogar zweifach in Dry und Wet (Chorus). Dazu stehen euch Software-mäßig etliche Parameter für Sounddesign zur Verfügung. Hier findet ihr Filter, Volume, Pan, Amplituden- und Filter-Hüllkurvengeneratoren, Portamento, Stereo Modi, eine Modulationsmatrix und einen Arpeggiator. Darüber hinaus wird das Signal optional durch eine Effektsektion mit einem Dreiband-Equalizer, Drive, Thorus, Multimode Ensemble, Phasor, Delay und Sparkleverb geleitet.

Preis und Spezifikationen

UVI UVX670 erhaltet ihr im Moment und bis zum 15. Juli 2019 auf der Website des Herstellers zum Einführungspreis von 49 Euro anstatt 79 Euro. Die Plug-ins laufen auf Mac OSX 10.8 oder höher oder Windows 8 oder höher stand-alone und als AU, AAX und VST in 64 Bit. Die Software ist mit UVI Workstation 3.0.5 oder höher und Falcon 1.6.6 oder höher kompatibel. Ihr benötigt wegen des eingesetzten Kopierschutzes einen kostenlosen iLok-Account oder einen iLok-Dongle. Ein PDF-Benutzerhandbuch könnt ihr euch auf der Internetseite herunterladen. Eine Demoversion gibt es leider nicht. Über 300 Presets und über 20.000 Samples liegen dem Paket bei.

Mehr Infos

Video

Sounds

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: