Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Slate Digital Custom Opto: Ein aufgebohrte Mod der LA2A-Emulation FG-2A

Slate Digital Custom Opto: Ein aufgebohrte Mod der LA2A-Emulation FG-2A  ·  Quelle: Slate Digital

Die Software-Firma Slate Digital veröffentlicht mit Custom Opto eine aufgebohrte Version ihrer LA2A-Kompressoremulation FG-2A. Das neue Tool wurde mit neuen Funktionen ausgestattet, mit denen ihr noch tiefer in den Sound eingreifen könnt. Klangformung wird hier groß geschrieben. Das Plug-in könnt ihr für Einzelspuren, Gruppen und sogar den ganzen Mix einsetzen. Dazu können sich Abonnenten der „Get All Access“ Subscription freuen, denn ihr könnt das VST ab sofort ohne Zusatzkosten installieren.

ANZEIGE
ANZEIGE

Slate Digital Custom Opto kommt mit weiteren Funktionen

Slate Digital erweitert ihre Plug-in-Bibliothek und somit ihr Angebot des Abo-Umfangs mit einem weiteren Kompressor. Neu ist Custom Opto. Und das ist ein Mod ihres bekannten virtuellen LA2A-Kompressornachbaus FG-2A. Wie der Name schon vermuten lässt, arbeitet unter der Haube ein Opto-Kompressor, der eigentlich nur durch Peak Reduction und Gain gesteuert wird. Die neue Abwandlung dieses Konzepts erlaubt euch darüber hinaus weitere Parameter einzustellen.

Hier findet ihr neue Features, wie Timing, Ratio und Tone. Damit könnt ihr die Kompression eurer Audiosignale nochmals genauer einstellen und natürlich auch ganz andere Ergebnisse erzeugen. Die beiden 2A-Kompressoren sollen auch laut Steven Slate sehr gut im Doppelpack laufen.

Preise und Daten zu Slate Digital Custom Opto

Slate Digital Custom Opto gibt es auf der Website des Herstellers zum Preis von 149 US-Dollar. Im Bundle mit FG-2A kostet das Paket 249 US-Dollar. Falls ihr FG-2A besitzen solltet, könnt ihr den neuen Kompressor für 99 US-Dollar dazu kaufen. Natürlich ist das neue Tool auch im „Get All Access“ Abonnement enthalten. Das gibt es im Monat für 24,99 US-Dollar oder zu einer Rate von 9,99 Euro pro Monat (in den ersten sechs Monaten, danach 14,99 US-Dollar/Monat) bei einem Abschluss für ein Jahr.

Das Plug-in läuft als VST, VST3, AU und AAX auf macOS 10.12 oder höher und Windows 8 oder höher in 64 Bit. Zur Autorisation benötigt ihr einen kostenlose iLok Account oder Dongle (Version 2 oder 3). Eine eingeschränkte Demoversion gibt es ebenso auf der Website als Download. Mehr als 600 Presets liegen dem Paket bei.

Weitere Informationen zu Slate Digital

Video zu Custom Opto von Slate Digital

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.